Tears of Tess: Buch 1 / Pepper Winters

Freitag, 23. Februar 2018

Dieses Buch enthält Sex, Blut und Gewalt, vor allem gegen Frauen! Wer dies nicht lesen kann oder möchte, kommt bitte morgen zu einem neuen Beitrag wieder, danke!

Buchdetails
Titel: Tears of Tess
Reihe: Tears of Tess #1
Autor: Pepper Winters
Verlag: Festa
Preis: 4,99 € (eBook)
Seitenanzahl: 528
ISBN: 978-3-86552-617-5
Inhalt
Die australische Studentin Tess bricht mit ihrem Freund zu einer romantischen Reise nach Mexika auf. Sie hofft auf Spaß, viel Sex und die Gelegenheit, ihm endlich ihre geheimen Fantasien zu offenbaren, die so gar nichts mit süßer Anbetung und Kuschelsex zu tun haben.
Aber dann dringt der Schrecken in ihr Leben. Tess gerät in die Fänge skrupelloser Frauenhändler und wird nach Frankreich an einen geheimnisvollen Millionär als Sexsklavin verkauft. Plötzlich werden ihre dunklen Fantasien auf abstoßende Weise wahr...

Erster Satz
Drei kleine Worte.

Meine Meinung
Sei vorsichtig, was du dir wünschst, es könnte in Erfüllung  gehen ...

Tess wünscht sich ein wenig mehr Pepp in ihrer Beziehung mit dem sehr braven Brax und hat da so ihre ganz eigenen Fantasien, dann jedoch wird sie mitten in ihrem Urlaub entführt und muss sich der plötzlich wahr gewordenen Realität stellen und die ist auf einmal gar nicht mehr so verlockend.
Man kann sofort spüren, dass Tess eine Kämpferin ist und sich nicht unterkriegen lassen wird, was eine sehr spannende und prickelnde Handlung hervor ruft, vor allem im Zusammenspiel mit ihren neuen Meister, dem geheimnisvollen Q. Dieser hatte für mich einen ganz eigenen Reiz, er ist schwer durchschaubar und wirkte vor allem nicht wie das Monster, welches Tess erwartet hatte, doch sie muss erfahren, dass dieser Mann mehr Seiten hat, als sie zählen kann.

Die Handlung ist extrem sinnlich, wechselt von brutalen Exzessen bis hin zu fast romantischen Szenen, die nicht nur Tess verwirren, sondern auch den Lesern und immer wieder ein paar Überraschungen in die Story streuen. Vor allem kann man sich sehr gut mit Tess identifizieren, sie ist eine Kämpferin und man will ihre alle Kraft senden, die man selbst hat, damit sie einen Weg aus dieser Situation finden kann. Gleichermaßen ist man aber auch genauso wie Tess von Q fasziniert und fragt sich, welches Geheimnis er wohl verbergen mag.
Die Autorin versteht es, eindringlich und fesselnd zu schreiben und die innere Zerissenheit der Protagonisten auf den Leser zu übertragen und fast irre zu werden. Ich habe dieses Buch in ein paar Stunden durchgesuchtet und warte sehnsüchtig auf den nächsten Band!

Das Buch ist eine Mischung aus Anbetung, Hass, Gewalt, Dominaz und Liebe, natürlich kommt auch der Sex nicht zu kurz und man wird förmlich in eine emotionale Achterbahn gerissen, aus der es kein Entrinnen gibt. Nicht bis zum letzten Wort dieses Buches und darüber hinaus!

Jeder, der diese Art von Bücher mag, wird hier ein kleines Meisterwerk der Dark Romance geboten und ich kann nur sagen: ich liebe es!

#werbung-Links
Tears of Tess: Buch 1 / Pepper Winters / Festa
Tears of Tess: Buch 1 / Pepper Winters / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Festa zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung! 

Bis ans Ende meiner Welt / Emilia Lint

Donnerstag, 22. Februar 2018

Buchdetails
Titel: Bis ans Ende meiner Welt
Reihe: /
Autor: Emilia Lint
Verlag: Goldmann
Preis: 10,00 € (Taschenbuch)
Seitenanzahl: 320
ISBN: 978-3-442-48619-9
Inhalt
Juliane ist 35 Jahre alt, als sie eine furchtbare Nachricht wie ein Faustschlag trifft. Sie hat Krebs, der Tumor in ihrem Kopf ist unheilbar. Auf der Heimfahrt vom Krankenhaus verunglückt vor ihr auf der Autobahn ein Schlachtpferdetransport. Sie rettet impulsiv einen Wallach, den sie auf den Namen »Lazarus« tauft. Zu Hause angekommen beschließt sie, ihrem bisherigen Leben den Rücken zu kehren. Sie packt ihren alten Wanderrucksack, schreibt Abschiedsbriefe und bricht mit Lazarus auf. Und mit jedem Schritt mehr wandelt sich ihre Flucht vor der Krankheit zu einer Reise zu sich selbst ...

Erster Satz
Eigentlich sah es harmlos aus.

Meine Meinung
Dieses Buch hat mich so gepackt, es ist emotional und trotz des Themas so lebensbejahend, dass ich an vielen Stellen gerne selbst einfach meine Sachen gepackt und losgegangen wäre.

Juliane hat einen Tumor im Kopf und sie wird sterben, vielleicht in ein paar Wochen, vielleicht in einem halben Jahr, aber sie wird unumstößlich sterben. Auf dem Weg nach Hause begegnet sie dem Schlachtpferd Lazarus und entschließt einfach zu gehen. Keine quälende Medikamentenbehandlung, keine leidenden Verwandten. Nur sie, ihr Pferd und die Natur. Eine Reise, die so klein beginnt und bald alles ist, was sie je wollte!

Die Geschichte ist sehr emotional und an der ein oder anderen Stelle hatte ich definitiv Tränen in den Augen, aber der Großteil ist einfach positiv und zeigt, was uns das Leben eigentlich wert sein sollte. Wir nehmen alles als so selbstverständlich hin und dabei ist das Leben alles, aber nicht selbstverständlich! Wir leben um zu arbeiten, zu funktionieren, um am Ende zu sterben, aber wann leben wir eigentlich richtig?
Diese Frage habe ich mir immer wieder im Laufe des Buches gestellt und genau das passiert hier, man fängt an über sein eigenes Leben nachzudenken und wie wenig man doch eigentlich von dem macht, was man eigentlich machen möchte. Und das wir nicht unendlich Zeit haben, sondern jetzt losgehen sollten. Jetzt! Nicht morgen, nicht in einer Woche, JETZT!

Juliane trifft auf ihrer Reise Menschen, die ebenfalls ein anderes Leben leben und die einem auch die falschen Vorurteile über andere aufzeigen. Auf jeder Seite schreit das Buch LEBE! Und das fand ich unglaublich berührend und in einem tollen und flüssigen Erzählstil der Autorin rübergebracht, dass ich das Buch an einem Tag durchgelesen habe. Wer ein bisschen Mut in seinem Leben braucht, sollte an diesem Buch nicht vorbeigehen, aber man sollte dabei nie vergessen, die Geschichte lässt nur ein Ende zu, seid euch dessen vor dem Lesen bewusst!

#werbung-Links
Bis ans Ende meiner Welt / Emilia Lint / Goldmann
Bis ans Ende meiner Welt / Emilia Lint / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Goldmann zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!  

Gravity 1: Kalte Nächte Warme Herzen / Sarina Bowen

Mittwoch, 21. Februar 2018

Buchdetails
Titel: Warme Herzen Kalte Nächte
Reihe: Gravity #1
Autor: Sarina Bowen
Verlag: Rennie Road Books
Preis: 3,99 € (eBook)
Seitenanzahl: 269
ISBN: 978-1942444336
Inhalt
„Danger“ Hollister geht keine Beziehungen ein, seine Gründe dafür hält er allerdings geheim. Der Fluch, den er von seiner Mutter geerbt hat, wird ihn irgendwann alles kosten: Seinen Platz im olympischen Ski Team, seine Sponsoren und seine Fähigkeit, in Höchstgeschwindigkeit einen Berg runter zu rasen.
 Country Girl wider Willen, Willow Reade, trifft Dane durch puren Zufall. Ihr ins Schleudern geratener Pick-up Truck drängt ihn während eines Schneesturms von der Straße. Während sie gemeinsam über Nacht in seinem Jeep gestrandet sind, kommen sich die beiden einsamsten Menschen in Vermont näher, als sie gedacht hätten.
 Und doch kann keiner von beiden absehen, wie sehr ihr kleines Zusammentreffen nicht nur Danes erschreckendes Geheimnis gefährdet, sondern auch Willows vorläufigen Frieden, den sie mit sich und ihren Entscheidungen geschlossen hat. Nur gegenseitiges Vertrauen und Verstehen kann ihren Schmerz beenden und ihnen eine hart erkämpfte Chance auf Liebe bringen.

Erster Satz
Willow musste den alten Pick-up Truck nur noch eine weitere Meile auf der Straße und aus dem zugeschneiten Graben halten.

Meine Meinung
Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Bücher mag, wo Sport eine Rolle spielt? Jedenfalls war klar, dass ich dieses Buch unbedingt lesen musste und ich habe es getan, an einem einzigen Tag. Ich konnte es einfach nicht mehr weglegen, als ich einmal angefangen habe und das, obwohl ich mich fast jede Seite einfach nur aufgeregt habe!
Kennt ihr so Bücher, wo ihr am liebsten die Protas schlagen wollt, weil sie einfach nicht miteinander reden? So ging es mir hier ... es wäre doch alle so viel einfacher gewesen, aber nein, Hauptsache man redet nicht miteinander! Aaaarrrrr ....

Genau deswegen hatte ich wahrscheinlich mit Dane so meine Probleme, ich mochte ihn schon, aber dass er nicht einfach mit Willow redet, regt mich auf! Willow dagegen mochte ich sehr und ich habe so mit ihr mitgelitten und mir gewünscht, dass alles einfach nur gut werden würde, aber die Story hat so viele kleine Überraschungen und auf wenn man im Laufe der Geschichte einiges vorausahnen kann, hat sie dennoch ihren Zauber bis zur letzten Seite nicht verloren!

Der Schreibstil ist sehr angenehm und flüssig und dennoch eindringlich zu sehen, die Übersetzung in dem Fall auch sehr gut gelungen, zumindest für mein Empfinden! Wir haben hier als Thema auch den Skisport, aber er ist angenehm eingebaut, so dass es nicht zu viel, aber dennoch wichtig ist, was ich sehr gut fand.

Ich habe das Buch wie gesagt an einem Tag verschlungen und die Geschichte hat so viel anzubieten: Liebe, Leidenschaft, Verrat, dunkle Geheimnisse, Trauer, Sehnsucht ... im Endeffekt die ganze Gefühlspalette, die man so finden kann und das trotzdem immer auf angenehme, logische und nicht übertriebene Art und Weise!

Ein Buch vor allem für diejenigen, die Geschichten mit ganz viel Herz und Leidenschaft und auch Dramatik mögen, denn die werden hier absolut belohnt. Von mir ein Geheimtipp, vor allem jetzt in der kalten Jahreszeit, um sich das Herz zu wärmen!

#werbung-Links
Gravity 1: Kalte Nächte Warme Herzen / Sarina Bowen / Amazon
weitere Rezensionen aus diesem Blog

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Sarina Bowen über Michael Drecker zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!

Black Panther

Dienstag, 20. Februar 2018

Filminfos
Starttermin Deutschland: 15. Februar 2018
Dauer: 2 Stunden 15 Minuten
Von: Ryan Coogler
Mit: Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Lupita Nyong´o u. a.
FSK Freigabe: 12
Originaltitel: Black Panther

Trailer

Inhalt
Nach dem Tod des Königs in Civil War, kehrt T´Challa zurück nach Wakanda um seine Nachfolge anzutreten, doch da gibt es noch weitere Ansprüche auf den Thron und T´Challa  muss plötzlich mehr um seine Heimat kämpfen, als er gedacht hatte. Und welche Rolle spielen der Waffenschieber Ulysses Klaue und der CIA-Agent Ross?

Meine Meinung
Ich muss sagen, ich war sehr positiv von Black Panther überrascht! Dazu muss man aber auch sagen, dass ich vorher relativ kritisch war, da ich von diesem Marvelcharakter bisher eher nicht so eingenommen war und einfach nicht einschätzen konnte, in welche Richtung dieser Film gehen würde und auch wenn ich nicht vollends begeistert bin, finde ich ihn dennoch gut und warum, das erfahrt ihr jetzt!

Was mich am meisten überrascht hat, ist die Ernsthaftigkeit. Natürlich fehlt auch in diesem Film nicht der Witz, aber er ist nicht so überdreht und allgegenwärtig wie in den meisten Marvelfilmen sondern recht klug und sparsam eingesetzt. Im Vordergrund steht eher die politische Frage, was Wakanda als unabhängiger und vor allem fortschrittlicher Staat tun soll um der Welt zu helfen, oder eben auch nicht. Dieser Konflikt trägt sich durch den ganzen Film, nicht nur im Kopf von T´Challa sondern vor allem auch im Kampf gegen seinen Widersacher Erik Killmonger, der gewillt ist den Thron ebenfalls zu übernehmen. Ein brandgefährlicher Konflikt entstehen, nicht nur für Wakanda sondern im Zweifel auch für die ganze Welt, wenn die hochgefährlichen Vibraniumwaffen dort verteilt werden könnten.

Der Film lebt von seiner Ästethik, die man nicht nur immer wieder in den wunderschönen Landschaftsbildern sieht, sondern auch in der inszinierten Erzählweise und sogar in den Kampfszenen, die "wunderschön" dargestellt sind. Auch die Stadt Wakanda in ihrer voller Vision ist wunderschön anzusehen und allein der fortschrittliche Stand dort ist ein Traum und bisher sehr gut von der Welt abgeschottet, aber wenn es nach einigen Menschen geht, sollte dies nicht so bleiben ... ein nächster Konflikt entbrennt!
Vor allem verloren habe ich mich aber in den Figuren. T´Challa ist ein interessanter König und Black Panther, der seinem Volk dienen möchte, dabei aber auch nie die Gedanken an die Welt verliert, vor der sie sich bewegen und ihnen die Möglichkeit verwehren, die sie schon lange haben.
Angetan hat es mir auch seine Schwester Shuri, die einfach so lebendig und süß ist und einfach so frisch wirkt und der CIA-Agent Ross, der einfach so herrlich naiv ist, dann aber wieder den richtigen Durchblick hat, wenn es darauf ankommt.
Und auch all die anderen, der Cast ist ein bunter Mix aus so verschiedenen Leuten und Charakteren, dass es einfach Spaß macht sich mit ihnen mitreißen zu lassen, sogar mit den Bösewichte, den vor allem Klaue macht Laune und hat mich ein paar Mal sehr zum Lachen gebracht!

Ich kann diesen Marvelfilm nur empfehlen, er ist sehr schön inszeniert, regte ein politisches Nachdenken an und hat einen sehr guten Schauspielercast, der die Geschichte zum Leben erweckt! Auch wenn die Story vor allem anfangs wie eine sehr lange Einführungsgeschichte (was sie am Ende ja auch ist) wirkt, kommt später doch alles sehr in Fahrt und kann den Zuschauer mitreißen und in ein vor allem sehr spannendes letztes Drittel führen. Lasst den Film auf euch wirken und herzlich Willkommen in Wakanda.

PS. Was ich noch anmerken möchte, ich halte den Satz "Wakanda über alles" für ein wenig ungünstig gewählt! Alle, die sich ein wenig mit deutscher Geschichte auskennen, wissen, was ich meine. Und ich weiß nicht, ob man sich darüber heute aufregen darf oder gar sollte, aber ungünstig gewählt finde ich ihn allemal und hat mich doch jedes Mal zusammen zucken lassen, wenn er fiel.

#werbung-Links
Filminfos / Filmstarts
Trailer / Marvel Deutschland / YouTube
weitere Filmkritiken aus diesem Blog

Dieser Weg, Wanderer, führt dich nach Âlendia!

Montag, 19. Februar 2018

Du bist neugierig, wenn du diesem Weg gefolgt bist und das gefällt mir, also möchte ich dir auch gerne verraten, was dich hier, in Âlendia, erwartet!
Âlendia ist ein gemeinsames Fantasyprohekt, ins Leben gerufen von Manuel Schmitt, vielen besser bekannt als der YouTube SgtRumpel, in dem in gemeinsamer Arbeit mit den Usern die Welt in Âlendia selbst erschaffen wird. Hierzu kann man selbst aktiv als Schreiber teilnehmen, oder am Ende die fertigen Geschichten als Hörbuch oder eBook genießen. Auf der Webseite selbst kann man nicht nur hören und schreiben, sondern auch ein Rollenspiel genießen, sich im Chat sowie im eigenen Forum austauschen. Zudem steht eine große Wiki bereit, in der man alles aus der Welt lernen kann, was schon erschaffen wurde und unzählige Bilder, in der die Community die Legenden selbst visualisieren.

Obwohl ich gerne schreibe, habe ich mich vor allem darauf fokussiert, die Geschichten als Hörbuch zu genießen, vor allem, weil ich Rumpels Stimme so absolut toll finde und mich völlig in den verschiedenen Storys verlieren kann. Man kann die Hörbücher kostenlos hören, aber auch käuflich erwerben um die ganze Sache finanziell zu unterstützen!
Mittlerweile gibt es sogar eine App, um die Hörbücher bequem auf dem Handy hören zu können, große Liebe!
Was mich aber absolut an Âlendia fasziniert ist die Tatsache, dass man Teil der Geschichte sein kann! Dieses Projekt ist nicht von einem einzelnen Autor geschrieben, sondern von so vielen verschiedenen Menschen, dass diese Welt zutiefst lebendig ist. Es gibt offizielle Legenden und inoffizielle und man kann hier so viel entdecken, denn Âlendia ist so vielschichtig wie es User gibt und das heißt einen bunten Regenbogen voller Farbakzente, die interessanter nicht sein könnten. Hier gibt es wirklich für jeden (Fantasyfan) etwas zu entdecken, schaut unbedingt mal vorbei! Sei es zum mitschreiben, oder einfach um die Storys zu genießen (wie ich), Âlendia steht euch jederzeit offen und heißt euch herzlich Willkommen!

#werbung-Links
Âlendia - Eine fantastische Welt erwartet Dich (auch Copyright für eingebundete Bilder)
SgtRumpel / YouTube