[Filmkritik] Der geilste Tag

Samstag, 12. März 2016

Es wird langsam zur Gewohnheit, das ich ziemlich oft ins Kino gehe ^^
Gestern war ich mit meiner Mama und meiner Kollegin in "Der geilste Tag".


An einem Ort zu sterben, treffen Andy und Benno aufeinander, beide grundverschieden und doch in ihrem Schicksal miteinander vereint.
Andy (Matthias Schweighöfer) hat eine Lungenfirbose, das heißt, dass das gesunde Gewebe seiner Lunge sich in Narbengewebe verwandelt und er zum überleben eine neue Lunge braucht.
Benno (Florian David Fitz) hat einen Gehirntumor, der direkt unter dem Gaumen sitzt und für seine Schlafanfälle verantworten sein sollen.
Zusammen fassen die beiden einen Plan, den geilsten Tag ihres Lebens haben zu wollen und fahren mit einem Haufen Geld und einigen Geheimnissen im Gepäck nach Südafrika um ihre letzte Zeit auf Erden zu erleben.

Der Film ist angelegt auf Melancholie und Humor und mit den beiden Zugpferden Schweighöfer und Fitz bestens mit engagierten und tollen Schauspielern ausgestattet.
Und auch wenn beide einen tollen Job machen und versuchen so viel wie möglich aus dem Film herauszuholen, hat er mich doch eher enttäuscht.
Der Film lebt von den unterschiedlichen Charakteren, die auch wunderbar dargestellt sind, und der Situationskomik, aber leider reicht das fürs große Ganze nicht aus.
An sich plätschert der Film vor sich hin, die Traurigkeit, die angestrebt worden ist, kann zur keiner Zeit erreicht werden.
Es scheint sich niemand getraut zu haben, tiefer in die Gefühlswelt einzutauchen, als einige tastende Schritte, bevor schnell wieder auf Komödie umgeschwenkt wurde.
Aber auch dort schafft es der Film nicht mehr daraus zu machen und plätschert auch da eher unbeholfen herum, als wirklich wirklich lustig zu sein.

Die beiden Schauspieler harmonieren super zusammen, davon würde ich auch gerne mehr sehen!
Dazu sind einige Gags wirklich gelungen, aber Gefühle und Abweichungen in beiderlei Richtungen sind leider fehlend und daher ein guter Film zum dahinplätschern, aber ohne große Ansprüche!

Wie immer gilt:
Macht euch selbst ein Bild, denn dies ist nur meine Meinung und steht nicht füt die Allgemeinheit! ;)

(c) Filmstarts.de

Kommentare:

  1. Hallo, :)
    schade, dass dich der Film nicht so überzeugen konnte. Ich fand ihn ganz gut. :) Natürlich auch nicht überragend, eher so für Zwischendurch, aber trotzdem gut. Die Kombination der Schauspieler fand ich auch sehr gut. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hei,
      dafür gibt es ja auch zum Glück unterschiedliche Geschmäcker und schlecht war er ja auch nicht, hat nur das gewisse Etwas gefehlt ;)
      Und Schweighöfer und Fitz zusammen sind unschlagbar =)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen