Wédóra 1: Staub und Blut / Markus Heitz / Rezension

Donnerstag, 14. September 2017

#werbung

Titel: Staub und Blut
Reihe: Wédóra 1
Autor: Markus Heitz
Verlag: Knaur
Preis: 16,99 €
Seitenanzahl: 608
ISBN: 978-3-426-65403-3
Kaufen: Verlag // Amazon


Lebensspendend oder todbringend, geheimnisvoll oder verkommen - Juwel der Wüste oder Ende aller Hoffnung? Willkommen in Wédōra, dem Schauplatz von Markus Heitz' neuem Dark-Fantasy-Roman "Wédōra - Staub und Blut.
Im Mittelpunkt einer gigantischen Wüste liegt die schwer befestigte Stadt Wédōra. Sämtliche Handelswege der 15 Länder rings um das Sandmeer kreuzen sich hier, Karawanen, Kaufleute und Reisende finden Wasser und Schutz. In diese Stadt verschlägt es den Halunken Liothan und die Gesetzeshüterin Tomeija.
Doch Wédōra steht kurz vor einem gewaltigen Krieg, denn die Grotte mit der unerschöpflichen Quelle, die die Stadt zum mächtigen Handelszentrum hat aufsteigen lassen, war einst das größte Heiligtum der Wüstenvölker. Nun rufen die geheimnisvollen Stämme der Sandsee zum Sturm auf die mächtige Stadt.
Liothan und Tomeija geraten schnell in ein tödliches Netz aus Lügen und Verschwörungen, besitzen sie doch Fähigkeiten, die für viele Seiten interessant sind.


Ich bin hier, um Brennholz für den Winter zu ordern.


Ein paar von euch werden wissen, dass ich mit Heitz-Büchern immer so meine struggel habe. Ich liebe sie, aber ich habe das Gefühl sie mit angezogeneren Handbremse zu lesen. Schwer zu erklären, aber ich habe immer das Gefühl, es wäre ein wenig zäh für meinen Geschmack.
Hier habe ich das Lesen zum ersten Mal einfach nur genossen und keinerlei Probleme gehabt. Ich liebe dieses Buch!
Liothan und Tomeija hätte ich ab und zu gerne an die Wand geklatscht, aber die Figuren sind wunderbar kreiert und einfach mit allen Charakterebenen ausgestattet, die man in so einer vielschichtigen und ausladenden Geschichte braucht. Selbst die Nebencharas sind dermaßen gut ausgebaut, dass es einfach ein Genuss ist sich in die Story fallen zu lassen.
Fantasygeschichten haben mittlerweile Schwierigkeiten alleine zu stehen, sich vom Mainstream abzusetzen und Wédóra ist einfach so so stark! Düster, beklemmend, spannend und actionreich treibt Kapitel für Kapitel die Geschichte voran. So viele Schauplätze, so viele Handlungsstränge und doch führt am Ende alles zusammen. Eine große Stärke von Heitz!
Manche Protagonsten waren mir leider zu wenig dabei, ich hätte gerne mehr von Liothans Familie erfahren, oder die Vorgeschichte von Tomeija, wobei ich da nicht weiß, ob vielleicht in Band zwei noch etwas kommt .
Trotzdem eine grandios gestaltete Geschichte mit tollen Charakteren und spannenden Wendungen. Für mich ein kleines Highlight dieses Jahres!
Besonders toll finde ich auch die grandios gestalteten Karten am Anfang des Buches. Ich muss gestehen, dass ich da eher selten raufgucke, aber sie sehen einfach so wunderschön aus!
Ich freue mich bereits so sehr auf Band zwei, der hier auch bereits rumliegt und hoffe, das Nachfolgebuch kann da mithalten!

Links
Wédóra 1: Staub und Blut / Markus Heitz / Knaur
Wédóra 1: Staub und Blut / Markus Heitz / Amazon
Rezensionsübersicht

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Knaur zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!   

Kommentare:

  1. Huhu,

    das Buch steht auch noch auf meiner Wunschliste, mir wurde es jetzt schon mehrfach empfohlen. Tolle Rezension!!

    Auf meinem Blog läuft aktuell ein Gewinnspiel falls du mitmachen magst:
    http://the-passion-of-books.blogspot.de/2017/09/gewinnspiel-dankeschon-meine-leser.html

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist wirklich wirklich gut und das von meinem Heitz-Problemkind wie mir xD

      Ich schaue gerne mal vorbei =)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  2. Hallo Vivka,
    ich durfte den Autor schon einmal auf einer Lesung kennenlernen. Ich mochte seinen Humor und seine Art sehr gerne. Die Geschichte klingt auf den ersten Blick sehr interessant. Allerdings stört mich ein wenig die düstere und beklemmende Grundstimmung, die du erwähnst. Andererseits scheint es sehr spannend zu sein. Hm...

    Auf jeden Fall hast du mich auf das Buch neugierig gemacht. Vielen Dank für diese Rezension <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja dieser Humor kommt auch immer sehr gut in den Büchern rüber wie ich finde ;)

      Hm es ist vielleicht nicht sooo düster wie es den Anschein hat, aber es ist eben doch ein weniger mehr als in den meisten "normalen" Fantasygeschichten von heute. Das Buch lohnt sich auf jeden Fall =)

      Sehr gerne <3

      Liebste Grüße.
      Vivka

      Löschen