Der Präsident / Sam Bourne / Rezension

Freitag, 15. September 2017

#werbung

Titel: Der Präsident
Reihe: /
Autor: Sam Bourne
Verlag: Bastei Lübbe
Preis: 10,00 €
Seitenanzahl: 479
ISBN: 978-3-404-17658-8
Kaufen: Verlag // Amazon


Stell dir vor, der mächtigste Mann der Welt wäre ein gefährlicher Egomane ...
Als die Bürger der USA einen unberechenbaren Demagogen zum Präsidenten wählen, hält die Welt den Atem an. Kaum jemand weiß: Bereits kurz nach Amtsantritt ordnet der Präsident fast einen Atomschlag an, nachdem ein Wortgefecht mit dem Machthaber von Nordkorea aus dem Ruder läuft. Eins ist den Mitwissern klar: Jemand muss etwas unternehmen, oder die Welt steht kurz vor einem dritten Weltkrieg. Ein Attentat scheint der einzige Ausweg ...


Es begann in der Nacht, als der Präsident das Ende der Welt einleiten wollte.


Unglaublich brisant und unglaublich nah an der Realität. Sam Bourne ist Journalist und hat unter seinem Pseudonym dieses Buch geschrieben, vielleicht weil er solch einen Artikel niemals schreiben dürfte, als Autor aber alle Möglichkeiten hat, die Fiktion auszudrücken. Doch ist das wirklich alles Fiktion?
"Der Präsident" ist sehr nah an Trump und die momentane Situation in den USA angelehnt und spielt mit dessen Charakterzügen und seinen menschlichen Eigenschaften. Auch werden Bezüge zum Wahlkampf genommen, Mitarbeiteraustausch im Weißen Haus, etc. Ich habe mich beim Lesen immer wieder gefragt, ob das wirklich alles noch Fiktion ist, was wir hier zu Lesen bekommen oder doch eine relativ nahe Zustandsbeschreibung. Es ist unsagbar, was der Mann an der Spitze für Macht hat. Wie er die Welt in den Untergang stürzen könnte und das vielleicht nur, weil er gerade einen Pfurz quer sitzen hat!
Brisant, spannend und durchdacht: Ich mochte diesen Thriller sehr gerne und konnte kaum aufhören zu lesen.
Die meiste Zeit begleiten wir Maggie Castello, eine Mitarbeiterin aus dem Weißen Haus, die ihre Stellung behalten hat, um irgendwie guten Einfluss auszuwirken und auf brisante, geheime und zutiefst verstörende Fakten stößt, als sie einen vermeintlichen Selbstmord aufklären soll. Maggie ist symphatisch, hat viel Tiefe und vor allem Geheimnisse, die unmittelbar in der Story verknüpft sind. Daneben begleiten wir das ein oder andere Mal auch andere Personen, aber meistens halten wir uns bei Maggie auf. Ihr Kampf mit allen verzweifelten Mitteln brennt dem Leser im Herzen und man möchte einfach nur selbst etwas tun. Dieser Mann darf nicht an der Spitze einer Weltmacht stehen!

Facettenreich und spannend vor einem aktuellen und brisanten Thema, welches wir nicht einfach auf die leichte Schulter nehmen sollten, denn wir alle leben auf dieser einen Welt!

Links
Der Präsident / Sam Bourne / Bastei Lübbe
Der Präsident / Sam Bourne / Amazon
Rezensionsübersicht

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Bastei Lübbe zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!   

Kommentare:

  1. Huhu,

    das Buch müsste die Tage auch bei mir ankommen und ich bin schon total gespannt darauf. Deine Rezension hat mir echt gut gefallen!

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hui dann wünsche ich dir schon mal viel Spaß =)

      Danke schön <3

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  2. Hallo Vivka,
    durch `Giselas Bücher´ bin ich hier auf deinen Blog gelandet und habe mich schon mal bis zu dieser Rezi durchgestöbert. Ich finde sie sehr gelungen und nun sollte das Buch endlich auf meinen Wunschzettel wandern (als ob da nicht schon genug Bücher warten würden^^).
    Danke für den tollen Buchtipp und als Leserin bleibe ich auch gleich hier. ;-)
    Liebste Grüße,
    Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh herzlich Willkommen =)

      Haha ach ja diese Wunschlisten, keine Ahnung, wann man das alles lesen möchte, aber wir schaffen das, irgendwann, irgendwie, vielleicht xD

      Sehr gerne und ich hoffe, das Buch gefällt dir auch ;)

      Liebste Grüße

      Vivka

      Löschen
    2. Davon gehe ich aus, weil ich - wie du - dieses sozialkritische sehr mag. Solche Bücher hallen nach und regen nicht nur zum Nachdenken, sondern auch zu Gesprächen an.
      Liebste Grüße, Hibi

      Löschen
    3. Oh ja, und das hier ist ja auch sehr aktuell, wenn man bedenkt wie die Situation in Amerika und vor allem auch mit Nordkorea aussieht ... und so weit ist das alles gar nicht von uns weg, wie man sich immer einreden mag!

      Liebste Grüße

      Vivka

      Löschen