Hörbuch - Nicht mein Fall!?

Donnerstag, 19. Januar 2017

Schon als Kind waren mir Hörbücher bzw. -spiele irgendwie suspekt. Ich konnte mich nie darauf konzentrieren, denn wenn ich aufmerksam hingeört habe, habe ich mich einfach nur gelangweilt und bin schnell abgeschwiffen. Wenn ich mich aber nebenher beschäftigt habe, dann habe ich mindestens die Hälfte nicht mitbekommen. Also hatte ich zwar unzählige Bibi Blocksberg- und Wendykassetten, aber irgendwie liefen die nur nebenher und nach fünfmal hören, hatte ich vielleicht mal die komplette Story erfasst. 
Da ich aber nun für die AugenOP´s nicht lesen durfte und auch sonst nicht viel machen konnte, dachte ich mir, hey, probiere ich es doch einfach mal aus. Und siehe da ... es hat sich nichts verändert! Noch immer kann ich mich nicht auf die Geschichte konzentrieren, da ich mich einfach zu sehr langweile, wenn ich nur zuhöre. Ich schlafe ein, verliere mich im Gedankenstrudel oder mache einfach irgendetwas um mich zu beschäftigen. Ich habe gesammelt, ich habe eine ganze YouTube-Playliste voll mit Hörbüchern, da ich aber meinen GMail-Account gewechselt habe, muss ich die erstmal wieder aufbauen, aber ich verlinke euch diese mal unter diesem Post, auch wenn sie noch seeeehr leer ist, die nächsten Wochen werde da wieder unzählige drauf landen.
Warum? Ich habe keinen Plan! Ich mag es einfach! Vor allem bei der Hausarbeit kann ich damit ganz gut arbeiten und wenn mich die Passagen interessieren, die ich aktiv mitbekomme, dann schmeiße ich immer schnell das Buch auf meine Amazon-Wunschliste, damit ich dann wirklich und wahrhaftig die Story erleben darf und nicht wie bei Hörbüchern über die Hälfte einfach nicht mitschneide mit meinem Kopf.

Wie ist das bei euch und den Hörbüchern? Ähnlich wie bei mir oder könnt ihr euch wirklich darauf einlassen und euch davon einnehmen lassen? Spannend zu erfahren wie unterschiedlich die Erfahrungen sind und gerade bei mir, ich kann mich stundenlang mit dem Buch beschäftigen ohne, dass mir langweilig wird, aber wenn es mir jemand vorliest oder erzählt, klappt es einfach nicht.

Links
YouTube-Playliste Hörbücher

Kommentare:

  1. Huhu,

    ich hoffe deinem Auge geht es wieder besser?

    Hörspiele hab ich damals geliebt. TKKG, Benjamin Blümchen, Bibbi... Ich konnte nie genug davon kriegen.

    Hörbücher fand ich schon immer langweilig. Wieso sollte ich die hören, wenn ich selbst lesen kann? Klar ist es aus Gründen wie deinem oder vielleicht auch aus Zeitgründen praktisch, aber ich kann mich dafür einfach nicht erwärmen. Ich hab ein zwei Versuche gestartet, konnte der Geschichte aber nicht wirklich folgen. Von daher kann ich dich was Hörbücher angeht durchaus verstehen.

    LG Corly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es geht ihnen schon viel besser, lesen ist kaum noch ein Problem zum Glück =)

      Das stimmt, da hätte ich noch unterscheiden können, wobei es mir auch dort oft schwer fällt, dem zu folgen ... ich habe sogar bei Filmen/Serien oft diese Schwierigkeit, wenn es mich nicht vollends faszinieren kann ^^"

      Sehr schön, ich bin nicht alleine =D

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
    2. okay, wenn das sogar bei Filmen und Serien ist, ist es natürlich blöd. Damit hab ich keine Probleme, aber Hörbücher schon.

      Nein, du bist nicht die Einzige.

      Schön, dass es wieder besser ist.

      LG Corly

      Löschen
    3. Ja ich bin sehr anspruchsvoll xD Mich muss etwas echt fesseln, damit ich mich nicht doch bei nur einer Sache langweile ^^"

      Danke dir =)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
    4. das hört sich so an. Mich fesselt auch nicht immer alles, aber eigentlich schon recht viel. Vor allem so in Film und Serie.

      Löschen
  2. Ich LIEBE Hörbücher!! :)

    Habe damit zwar auch erst vor zwei Jahrn so richtig angefangen, aber seitdem sind sie aus meinem Leben nicht mehr wegzudenken.

    Mit dem richtigen Sprecher, finde ich manche Hörbücher besser wie das Buch. :)

    Ich höre sie auch nebenbei: Beim kochen, Wäsche machen, aufräumen, einkaufen usw. Kann dabei gut abschalten und mich auch auf die Geschichte konzentrieren. Vielleicht passiert mir schon mal, das ich die eine oder andere Stelle nicht richtig mitbekommen, weil meine Gedanken vielleicht doch grad mal woanders waren, aber das habe ich beim lesen auch manchmal. Sehe ich nicht so eng. Hauptsache ich habe alles wichtige am Ende mitbekommen. *gg*

    Und Hörspiele habe ich als Kind auch geliebt. Wendy jetzt nicht so aber Duck Tales, Die Gummibärenbande, Chip & Chip oder Die Schöne und das Biest. :)

    Liebe Grüße,
    Sabrina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hehe selbst da gelingt mir das nur semi gut, also wenn es nur kurz ist vlt, aber dann bekomme ich ja auch nicht viel mit und stückel das so extrem, dass es auch eher keinen Sinn macht ^^ Ansonsten renne ich zu viel durch die Wohnung und bekomme nichts mit xD

      Vlt probiere ich es bei der Hausarbeit noch mal, bzw ich probiere es eh andauernd, weil ich es cool finde, aber klappen wirds wahrscheinlich nie xD

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
    2. Ich höre die immer über meinen ipod. Da kann ich durch die Wohnung rennen und habe es immer im Ohr. *gg*

      Liebe Grüße,
      Sabrina

      Löschen
    3. Das ist jetzt natürlich ein Argument ^^ Verdammt xD

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  3. Mir ging es lange Zeit wie Dir, dass ichc entweder eingeschlafen bin, wenn ich z. B. auf dem Sofa liegend Hörbücher gehört habe, oder ich hab den Faden verloren, wenn ich nebenbei noch andere Dinge gemacht habe.
    Weil mir die Zeit bei langen Autofahrten, beim Wäsche bügeln etc. als Lesezeit verloren war, habe ich dann doch versucht, mich damit anzufreunden, indem ich quasi meine Re-Reads über Hörbucher gemacht habe und die Bücher, die ich vor langer Zeit schon gelesen habe, in der Hörbuchversion "aufgefrischt" habe. Und das hat super geklappt, weil ich die grundsätzliche Handlung schon kannte und es nicht schlimm war, wenn ich angeschweift bin.
    Inzwischen kann ich mich doch ganz gut auf Hörbücher konzentrieren, weil ich das im Laufe der Zeit schon irgendwie gelernt habe. Und nutze die Zeit, in der man die Hände frei braucht, aber die Ohren was zu tun bekommen :-)

    LG Gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aaah das mit den schon gelesenen Büchern ist ne gute Idee, das probiere ich glaube ich mal aus =)

      Und Autofahrten habe ich mir auch schon überlegt, aber ich fahre so selten weit und wenn, dann muss ich wahrscheinlich erstmal meinen Freund überzeugen (was wahrscheinlich einfacher ist, als nen Grund zu finden weit weg zu fahren ^^).

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  4. Als ich jünger war habe ich zum Einschlafen immer Hörbücher gehört und generell zum Beispiel die Biss-Reihe und House of Night habe ich auch gelesen, sowie gehört. Aber mittlerweile weiß ich einfach nicht, was ich machen soll, während ich höre. Nach 5 Minuten langweilt mich dasimmer :D

    Liebst, Lara.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So seltsam das ist, einschlafen tu ich dabei nicht ^^ Ich kann dem zwar nicht folgen und schweife ab, aber zum einschlafen ist es wieder zu vordergründig xD Ich bin ein seltsamer Menschn.

      Jep, genauso geht es mir auch ^^ Ich bin nicht alleine =D

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  5. Spannend :D
    Mir gehts ähnlich. Es gibt so viele tolle Hörbücher und ich denk mir immer "ohh das Buch als Hörbuch zu hören, wär doch toll", hab auch schon Stunden bei Youtube rumgesucht.. aber letztendlich.. kann ichs auch nicht. Einfach nur zuhören. Nee. Wobei mir jetzt grad die Idee kommt, dass es vielleicht als "Hintergrundgeräusch" genutzt werden könnte, wenn ich nebenher male.. vielleicht würde das funktionieren. Muss ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.
    Vielleicht liegt es aber auch daran, dass ich permanent Musik im Hintergrund anhabe, egal was ich mache, und von daher gewohnt bin, dass es eben nur "Hintergrund" und nicht "volle Aufmerksamkeit auf" ist... Keine Ahnung.
    Aber oh, Bibi Blocksberg Kassetten hab ich ja mal mega geliebt! Glaub auch, dass es als Kind noch eher ging als jetzt.

    Liebe Grüße
    Caro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wobei natürlich als Hintergrundgeräusch man wieder recht wenig mitbekommmt, dass ist dann wirklich nur so, dass halt im Hintergrund jemand labert ^^"

      Ja als Kind konnte ich mich iwie besser aufs Hören und gleichzeitige Spielen konzentrieren, teilweise weil ich es mit meinem Plastepferdchen einfach nachgespielt habe xD

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  6. Hi!
    Also ich höre Hörbücher wenn ich arbeite. Ich habe einen Putzjob und der ist Routine also etwas langweilig und ich bin froh wenn ich dann etwas "Unterhaltung" habe. Ich könnte jetzt aber keine fünf Stunden am Stück hören, weil es mich dann irgendwann nervt. Aber ansonsten mag ich Hörbücher sehr gerne.
    Hab z.B. gestern Das Orchideenhaus zuende gehört und ich glaube nicht, dass mich die Geschichte so gepackt hätte, wenn ich sie gelesen hätte.

    Lg Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ok, da kann ich es mir auch durchaus vorstellen, auch wenn ich wahrscheinlich fünf Minuten hören würde, und dann wären meinen Gedanken überall, nur nicht mehr bei der Story xD Dann müsste ich jedesmal so weit zurück gehen, dass ich die anschließenden nächsten fünf Minute treffe xD

      Hui, da muss ich gleich mal gucken, sagt mir grade nicht wirklich was ^^"

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  7. Huhu,

    früher habe ich Hörspiele geliebt, vor allem Wendy, Bibi und Tina und Gänsehaut. :D
    Heute höre ich auch immer noch super gerne Die Drei ???.
    Für Hörbücher muss ich aber 1.) in der richtigen Stimmung sein und 2.) keine Beschäftigung haben, bei der ich mit den Gedanken woanders bin. Also eigentlich höre ich Hörbücher nur zum Einschlafen, beim Zeichnen (denn da muss bei mir eh immer iwas nebenbei laufen), beim Autofahren oder beim Sport (beim Joggen zB, wenns dann spannend ist, vergesse ich leichter, dass es grad anstrengend ist xD). Mich einfach abends aufs Sofa setzen und ein Hörbuch anschmeißen, ohne nebenbei etwas zu tun zu haben, geht also gar nicht. Dann habe ich keine Lust zuzuhören. :P Meistens brauche ich wegen all dem für ein Hörbuch aber locker ein halbes Jahr...
    In deine Playlist schaue ich am WE mal rein!

    LG Alica

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim joggen, vlt sollte ich mal wieder anfangen und das gleich berücksichtigen =) Das ist eine Idee, danke dafür =)

      Zum einschlafen geht es bei mir iwie gar nicht, ich weiß nicht warum, aber dazu ist es scheinbar wieder zu dominant und hindert mich daran, weil da redet ja noch einer ^^

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
    2. Ich finde Hörbücher oftmals eher monoton, das macht mich total müde. :D

      Löschen
    3. Müde ja, aber ich kann trotzdem nicht einschlafen, weil ich mich dann versuche darauf zu konzentrieren was die sagen ^^" Deswegen kann ich auch nicht mit Radio, Musik oder TV einschlafen ;)

      Löschen
  8. Hörbücher :/ an sich ist der Gedanke ja nicht schlecht.. gerade aus Zeitgründen aber ich kann mich partout nicht damit anfreunden.. Ich kann mich wie du auch nicht richtig darauf konzentrieren und wenn ich so darüber nachdenke war das auch schon der Fall als ich klein war.. Meistens liefen die Hörbücher immer nur nebenbei..
    Ich hab vor ein paar Jahren wirklich nochmal daran versucht doch nach ein paar Minuten bin ich eiinfach weggepennt :/ nach dem zweiten Anlauf hab ich es dann seingelassen und mir das Buch geschnappt..

    Und es gibt doch nichts schöneres als sich gemütlich mit einen Buch eingekuschelt und einer Tasse Tee oder heiße Schoki hinzusetzen..

    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du so recht, mit Buch und Tee oder Kakao im Bett ist es einfach am schönsten <3

      Und ja es lief wirklich nur nebenbei, vor allem weil man die so oft gehört hat, das iwann doch mal was kleben geblieben ist und man doch iwann das ganze Hörspiel drauf hatte, aber so wirklich wird das bei mir nichts ... aber ich finde es cool für alle, für die das passt =)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  9. Hörbücher kann ich echt nur beim Autofahren hören, wenn ich mich eh konzentrieren muss. Zuhause schweife ich innerhalb von quasi Sekunden ab und bekomme eigentlich nichts mit. Ich fahr am Wochenende meistens zu meinem Freund (einfache Fahrtzeit 1,5 - 2 Std) und da geht bei den Hörbüchern dann schon immer was voran und sinnvoller als nur dazuhocken ist die Zeit dann allemal genutzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt sollte ich jemals längere Autofahrten vor mir haben, probiere ich das echt mal aus, ich glaub, das wäre sogar eine sinnvolle Nutzung von Hörbüchern für mich ^^

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen