Welches Buch habe ich schon unzählige Male gelesen? / Montagsfrage

Montag, 12. Juni 2017

Dies ist eine Aktion von Buchfresserchen und findet jeden Montag statt. Heute ist die Frage, ob es ein Buch gibt, dass ich schon so oft gelesen habe, dass ich schon gar nicht mehr weiß wie oft dies war!?


Ja, natürlich gibt es diese Bücher, aber ich muss sagen, dass mir das eher früher passiert ist. Heute habe ich so viele Bücher, die ich lesen mag, dass ich gar nicht mehr dazu komme mir meine alten Lieblingsbücher öfter zu Gemüte zu ziehen und gerade jetzt, wo meine Sehkraft schlechter und schlechter wird, komme ich eben gar nicht mehr dazu, wobei ich anfange, meine Lieblingsbücher nochmal als Hörbücher zu kaufen, damit es mir nicht ganz verloren geht!

Als Kind gab es ein Buch, welches mir meine Eltern und meine Großeltern so oft vorlesen mussten, dass es ihnen schon hundertmal aus den Ohren rauskam, aber ich wollte die Geschichte immer und immer wieder hören und konnte davon nie genug bekommen. Und zwar handelt es sich dabei um "Puschel, das Eichhorn" aus dem Pestalozzi-Verlag.






Daneben gibt es vor allem den ersten Doppelband der "Chronik der Unsterblichen" von Wolfgang Hohlbein, die schon soooo zerlesen aussehen, dass ich irgendwann Angst hatte, dass es auseinander fällt, wenn ich es nochmal anfasse. Aber ich fand den Auftakt damals so toll und bin auch bis Band 5 absolut begeistert, danach hat es für mich drastisch an Spannung abgenommen, auch wenn ich trotzdem bisher jeden Band gelesen habe und mir auch den frisch erschienenen 16. Band bald holen werde.


Am Abgrund: Der junge Frederic ist der einzige Überlebende des Massakers, das die Inquisition in seinem Heimatdorf angerichtet hat. Er schließt sich dem Schwertkämpfer Andrej an, der ihn auf eine abenteuerliche und gefährliche Reise quer durch das Transsilvanien des 15. Jahrhunderts mitnimmt. Doch schon bald hegt Frederic einen furchtbaren Verdacht: Ist sein scheinbar unverletzbarer Beschützer mit dem Teufel im Bunde? 
Der Vampyr: Um Frederic und sich selbst vor der Inquisition zu retten, muss Andrej sich mit seinem einstigen Erzfeind, dem Piratenkapitän Abu Dun verbünden. Gemeinsam kämpfen sie für das Schicksal Transsilvaniens. Da erfährt er, dass die Frau, die er liebt, unter den Einfluss des düsteren Fürsten Dracul geraten ist?


Zudem zählen natürlich die Harry Potter-Reihe von Joanne K. Rowling zu meinen meistgelesenen Bücher gehören sowie vor allem "Lycidas" und "Lilith" von Christoph Marzi.


Lycidas: Als die kleine Emily eines Nachts Besuch von einer sprechenden Ratte erhält, weiß sie, dass nichts in ihrem Leben so bleiben wird, wie es einmal war. Nicht, dass sie ein gutes Leben in dem kleinen Waisenhaus in einem Armenviertel Londons führen würde. Doch dass sie auf der Suche nach dem Geheimnis ihrer Herkunft eine phantastische Stadt unter den Straßen Londons entdecken würde und schon bald von den seltsamsten Wesen verfolgt wird – das hätte sich Emily selbst in ihren kühnsten Träumen nicht ausgedacht.
Lilith: Grausige Dinge geschehen in London. Vier Jahre nach den Ereignissen, die Emily Laing und Aurora Fitzrovia die uralte Metropole haben entdecken lassen, bewahrheiten sich die Worte des Lichtlords: Alles wird irgendwann wieder leben. Erneut steigen die Waisenmädchen – in Begleitung des mürrischen Alchemisten Wittgenstein und des Elfen Maurice Micklewhite – in die Welt unterhalb Londons hinab, die besiedelt ist von Wiedergängern, ägyptischen Gottheiten, gefallenen Engeln, goldenen Vögeln und sprechenden Ratten. Tief hinab in den Schlund der Hölle führt sie der Weg, wo inmitten des Wüstensands die Asche einer Frau gefunden werden muss, die man einst Lilith nannte ...

Links
Puschel, das Eichhorn / Amazon
Am Abgrund / Wolfgang Hohlbein / Ullstein
Der Vampyr / Wolfgang Hohlbein / Ullstein
Harry Potter / Joanne K. Rowling / Carlsen
Lycidas / Christoph Marzi / Heyne
Lilith / Christoph Marzi / Heyne

Kommentare:

  1. Huhu,

    Puschel habe ich früher auch so so so oft gelesen und liebe die Geschichte total!
    Bei der Hohlbein-Reihe bin ich leider noch nicht so weit wie du, der nächste Band auf meiner Liste ist der dritte der Reihe.

    LG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awwww jemand der Puschel kennt <3

      Oh dann wünsche ich dir auf jeden Fall viel Spaß bei der Reihe und auch wenn die ersten fünf Bände die besten sind, sind die anderen auch nicht schlecht, keine Sorge ;)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  2. Hey Vivka,

    Puschel ist aber auch ein süßes Eichhörnchen. Da kann ich dich sehr gut verstehen. :)
    Ich hab einige Bücher von Rebecca Gablé mehrfach gelesen, aber ansonsten komme ich da eher auch nicht zu, obwohl es doch einige Kandidaten geben würde.

    Für deine Augen und die Sehrkraft drück ich dir ganz feste die Daumen. Auf twitter bekomme ich das ja auch immer mit.

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh jaaaa, ich glaube, meine Eltern haben es ja irgendwann gehasst xD Gut, dass ich relativ schnell selbst lesen konnte ^^"

      Oh ja, historische Romane also, da bin ich meistens froh, wenn ich beim ersten Mal gut durchkomme um es nochmal zu lesen ^^

      Vielen Dank <3

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen
  3. Huhu,
    bin gerade durch die Montagsfrage auf deinen Blog gestoßen und werde direkt mal weiterstöbern und mich als Leserin eintragen :)

    Vielleicht magst du ja auch bei mir vorbeischauen?

    LG

    Buecherparadiesx3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Awww vielen lieben Dank, ich freue mich immer über neue Leser =)

      Liebste Grüße,
      Vivka

      Löschen