Drachengift / Markus Heitz / Drachen #3

Dienstag, 28. Februar 2017

Titel: Drachengift
Reihe: Drachen #3
Autor: Markus Heitz
Verlag: Piper
Preis: 19.99€
Seitenanzahl: 560
ISBN: 978-3-492-70353-6
Kaufen: Verlag // Amazon

Sie sind die Mächte des Feuers. Sie bringen Tod und Vernichtung über die Welt. Doch Silena und ihre Gefährten schlagen zurück, um das Überleben der Menschheit zu sichern ...
Mit »Drachengift« eröffnet Markus Heitz die finale Schlacht zwischen den Menschen und den feuerbewehrten Geschöpfen. Silenas Kampf gegen die Drachen geht weiter, allerdings tritt neben dem Officium Draconis und den freien Drachenjägern plötzlich ein neuer Mitbewerber auf den Plan: eine mysteriöse Flugstaffel, die zu einem Chemie-Unternehmen gehört und mit Sprühmitteln gegen die Drachen vorgeht. Und Grigorij benimmt sich zusehends merkwürdiger. Als sei er unter den Bann eines Drachen gefallen ...

Leída Havock folgte dem immensen Strom der Zuschauer, der von der Allee abbog, um durch das große Tor in den Tunnel zu gehen, der unter der Pferderennbahn hindurch ins Deutsche Stadion führte; die mit Tribünen versehene Rennbahn umschloss den tiefer liegenden Bau ringgleich und setzte ihm seine Grenzen.
Ich habe die ersten beiden Bände bereits gelesen, kann mich aber nur dünn an beide Geschichten erinnern, zumindest, was die Einzelheiten angeht, was aber gar nicht so dramatisch für die Story ist. Natürlich, man versteht mehr, wenn man die anderen Bücher kennt, aber an sich kann dieses Buch auch gut für sich alleine stehen. 
Silena gefällt mir gerade am Anfang nicht mehr so gut, sie ist nicht mehr die junge symphatische Frau, sondern irgendwie ein wenig verbittert, was sich aber zum Glück im Laufe dieses Buches ändert und was mich ja ganz besonders fuchst, dies darf nicht das letzte Buch sein! Ich meine, die Tochter, es kann doch nicht so ein Geheimnis geben und dann keine Geschichte daraus entstehen! Mah!
Auch fehlt mir ein wenig die Dichte, ich habe das Gefühl, die Story wollte schnell erzählt werden und dafür Details teilweise hinten unter gefallen lassen. Es geht doch um die Drachen, ich mag mehr von den Drachen lesen! Ich mag Silena, Grigorij und die anderen, aber auch Tugarin, Vouivre ... mir ging die Lösung mit den Bestien oft auch zu einfach und zu schnell, da habe ich mir ein wenig mehr Dramatik und Spannung gewünscht,
Trotzdem eine gelunge Fortsetzung der Reihe, die mit Spannung und Humor punkten kann, sowie mit interessanten Charakteren und zahlreichen Handlungsorten, die mal mehr, mal weniger mit der Hauptstory zu tun haben. Es mischt sich zwischen rasanten, fesselenden und manchmal etwas langatmigen Stellen ab, aber die sind zum Glück so wenig, dass man drüber hinweg sehen kann.
Wer die ersten beiden Bände mochte, sollte auf jeden Fall zugreifen, ansonsten kommt dieses Buch aber nicht an den ersten Band heran!

4 von 5 Schneeflocken

Links

Das Buch wurde mir freundlicherweise kostenfrei von Piper zur Verfügung gestellt, dies beeinflusst in keinster Weise meine Meinung und Bewertung!

Positive Buchüberraschung / Montagsfrage / 27.02.2017

Montag, 27. Februar 2017

Bücher sind nicht immer das was wir erwarten. Wir haben immer Erwartungen. Selbst wenn wir es nicht wollen. Selbst wenn wir es nicht wahrhaben wollen. Erwartungen sind da. Immer. Aber oft überraschen uns Bücher auch. Mal positiv. Mal negativ. Heute soll es um die positiven Bücherüberraschungen gehen. Denn Buchfresserchen hat uns eine Frage gestellt:

Gibt es ein Buch, das dich positiv überrascht hat, von dem du es nie erwartet hättest?

Die Frage ist auch mit Wahrsagerkugel und Orakel gar nicht so einfach zu beantworten, denn ich habe -leider- viel mehr die ganzen negativen Überraschungen im Kopf. Spontan fallen mir da eher so Bücher ein, die ich nie lesen wollte, weil sie gehypt waren. Schon als Kind habe ich es mir in den Kopf gesetzt, dass ich so etwas nicht mag! Ich hasse gehypte Sachen und bis heute hat sich daran nicht viel geändert, aber auch dadurch habe ich einige positive Überraschungen erlebt, als ich mich dann doch endlich mal dazu durchringen konnte, solche Bücher zu lesen und fast immer haben sie mich dann positiv überrascht und ich wusste nicht mehr, warum ich das dann doch alles nie lesen wollte.

Angefangen hat das damals mit Harry Potter! Ich wollte es nicht lesen, nein, nein, nein! Hype hier. Hype da. Neeeee! Aber bei nem Freund habe ich dann damals den dritten Band entdeckt und während die Jungs mit irgendetwas beschäftigt waren, habe ich reingelesen und was soll ich sagen? Ich war begeistert. Wobei für mich bis heute der dritte Band der absolut beste ist! Aber der Damm war gebrochen und ich habe die ganze Serie verschlungen, bei meinen Einstieg war bis Band vier alles draußen. Nur bei den Filmen habe ich bis heute nicht mitgemacht, mag ich nicht! Außer Alan Rickman!

Aber dabei ist es nicht geblieben! Auch positiv überrascht haben mich nach dem Hype unter anderem Panem und Obsidian, wobei ich bei letzterem erst Band eins gelesen habe, aber dank super Freundin bereits alle bis Band vier bei mir habe!

Ansonsten fällt mir eher weniger ein, wenn ich bei euch stöbern gehe, dann kommen wahrscheinlich unzählige Erinnerungsblitze in meinen Kopf, aber ich belasse es mal bei dieser Antwort!

Links
Montagsfrage / Buchfresserchen
Harry Potter / Carlsen
Tribute von Panem / Oetinger
Obsidian / Carlsen

Musik zum Schreiben

Sonntag, 26. Februar 2017

Heute mal wieder ein Thema, welches mich brennend interessiert und zwar, was hört ihr neben dem Schreiben? Nichts? Musik? Radio? Oder irgendetwas anderes?

Ich schreibe am liebsten mit Musik, Musik ohne Text, denn alles andere würde mich ablenken. Manchmal, wenn ich nur wenig motiviert bin schreibe ich nebenher, wenn ich Let´s Plays höre, aber nicht unbedingt gucke, also zum Beispiel beim Bloggen. Ist ja auch schreiben, im anderen Sinne. Meistens labert also Gronkh nebenher und es entspannt mich tierisch. Ich kann wunderbar bloggen, wenn Gronkh Minecraft spielt, wirklich! Diese Mischung hat sich bewährt, sobald Minecraft mit Gronkh läuft, bereite ich Blogposts vor und ich bin sehr produktiv, wenn man das sagen darf und es motiviert mich super. Aber auch nur im Blog. Dafür jedoch ist es perfekt.

Wenn ich wirklich schreibe, überarbeite oder mir was ausdenke geht das nicht. Da darf keiner nebenher reden. Niemand. Nicht einmal Gronkh! Am liebsten höre ich also Instrumentalstücke und am besten haben sich Anime Soundtracks bewährt, ich habe da eine ganz kleine Liste mit stundenlanger Spieldauer, verlinke ich euch natürlich am Ende des Posts. Manche Stücke sind mir zu laut, zu schnell, zu hektisch, da mache ich meist kurz Pause und trinke etwas oder so. Aber die ruhigen Stücke, die einfach nur so nebenher laufen, die entspannen mich herrlich und bringen mit in meine Produktivät und es läuft etwas nebenher, was mich nicht gleichzeitig ablenkt. Absolut perfekt für mein Schreibstil. Ich habe es auch mal mit anderen Soundtracks versucht, zum Beispiel von Filmen, aber meisten bauen die sich dramatisch auf und explodieren irgendwann in Extase, was mich wiederrum ablenkt und mich unruhig macht, funktioniert also nicht, daher wieder zurück zu meiner Animemusik zum schreiben! Man sollte gut ausbalancierte Methoden nicht immer ändern und zerstören wollen, daher behalte ich dies bei und schreibe, zusammen mit ruhigen und traurigen Musikstücken nebenher.

Wie ist das bei euch? Was braucht ihr zum schreiben? Was fördert euch, was lenkt euch ab? Oder soll am besten alles laut und unruhig sein und jeder durcheinander quatschen? Erzählt es mir!

Links
Schreibmusik-Playlist / YouTube

Jennifer Rostock / 19.02.2017 / Berlin

Samstag, 25. Februar 2017

Letzten Sonntag war es wieder soweit, ich war zum zweiten Mal in meinem Leben bei einem Konzert von Jennifer Rostock! Um 20 Uhr ging es direkt in der Columbiahalle Berlin los und ich muss sagen, dafür dass wir erst kurz nach 20 Uhr dort angekommen sind, war es vor der Tür noch ziemlich voll. Die Schlangen waren lang und es hat doch eine Weile gedauert, bis wir drinn waren und das, wo um 18 Uhr 30 bereits Einlass gewesen war. Die Vorband Jupiter Jones spielte zu der Zeit schon und man hat ihnen schon ein wenig angemerkt, dass sie nicht ganz begeistert davon waren, dass die Halle sich erst nach und nach füllte, aber die meisten waren eben weger dem Hauptact Jennifer Rostock da.

Die Band wurde 2007 auf der Insel Usedom von Jennifer Weist und Johannes "Joe" Walter gegründet und nach ihrem Umzug nach Berlin trafen die weiteren Bandmitglieder Alex Voigt, Christoph Deckert und Christopher "Baku" Kohl dazu. Für die Entstehung des Bandnames gibt es mehrere Versionen, einfach dazu recherchieren, wenn es euch interessiert! 2008 traten sie bei Stefan Raabs "Bundesvision Song Contest" an, erreichten Platz 5 und konnten damit ihren Durchbruch in der Musikszene feiern. Die Band setzt sich für viele Themen ein, unter anderem gegen Nazis, für die Individualität und kürzlich mit einem Protestsong gegen die AfD.

Kurz nach 21 Uhr kam die Band auf die Bühne und schon ging es los in einem reinen Klangfestival. Seit langer langer Zeit war es das erste Konzert, wo der Soundcheck endlich wieder Sinn gemacht hat, den man konnte Jennifers Stimme sehr gut auch über den Instrumenten wahrnehmen, was ich bei meinen letzten Konzerten wirklich vermisst hatte, wo alles unter den viel zu lauten Instrumenten untergegangen ist. Jennifer hatte Spaß, wir hatten Spaß! Die Interaktion mit dem Publikum war wie immer top, es wurde gesoffen, an sich herum gefingert und wie immer frage ich mich, ob es für dieses Konzert eine Altersfreigabe gibt! Die Songs  bestanden aus einem guten Mix aus alten und neuen Lieder, nur "Himalaya" habe ich leider vermisst. Ansonsten ging das Konzert gute anderthalb Stunden und es gab mehrere Zugaben. Cool fand ich, dass die Bühne zwischendurch immer wieder verlagert wurde, so dass Jennifer eher in der Mitte der Halle war, statt immer nur in der Front.
Was mir leider wieder negativ aufgefallen ist, und zwar war es vor vier Jahren bei meinem ersten JR-Konzert genau das gleiche, dass das Publikum rücksichtslos drängelt, pöbelt, einfach irgendwo stehen bleibt und sich Platz durch antatschen, schieben und fragen macht. Nicht alle, aber viele und leider immer nur bei Jennifer Rostock, in dem Maße ist es mir noch nie bei einem anderen Konzert aufgefallen und so selten bin ich nun auch wieder nicht auf Konzerten. Dies finde ich schade und muss meiner Meinung nach nicht sein, Respekt ist alles, meine lieben Leute!
Genauso wie mich diese Menschen stören, die sich so laut über ihr Privatleben unterhalten, mitten im Konzert, dass man nicht mehr viel mitbekommt oder die ganze Zeit bei WhatsApp tippen, warum bitte seid ihr denn da???

Jedenfalls waren Jennifer und ihre Jungs wirklich erstklassig und ich sehe sie immer wieder sehr gerne live!

Links
Jennifer Rostock / Webseite
Jennifer Rostock / Facebook
Jennifer Rostock / Twitter
Jennifer Rosotock / YouTube
Jennifer Rostock / Instagram
Meine anderen Konzertberichte

Schreibtagebuch Januar

Freitag, 24. Februar 2017

Schauen wir mal, wie weit die Projekte voran geschritten sind ...

Tränen des Mondes
- zweite Schreibphase beendet mit knapp 27k
- Überarbeitungsphase begonnen

Schattennacht
- groben Plot erstellt
- mit der ersten Schreibphase begonnen

10 TV-Serien der Kindheit/Jugendzeit / TTT / 23.02.2017

Donnerstag, 23. Februar 2017

Heute mache auch ich einmal bei dem Top Ten Thursday von Steffis Bücher Bloggeria mit, da mich das Thema spontan angesprochen hat und ich einfach einmal Lust hatte, in meiner Vergangenheit zu kramen!

Die Frage bzw. Aufgabe lautet: 10 TV-Serien aus deiner Kindheit/Jugend!


 Als die Tiere den Wald verließen
An diese Serie kann ich mich mit am deutlichsten und vor allem als eine meiner ersten bewusst geschauten Serien erinnen als ich klein war, den Sandmann mal ausgenommen. Ich habe diese Serie geliebt und ich denke heute noch, dass man sehr viel aus dieser Geschichte lernen kann und irgendwie habe ich jetzt Lust, nochmal alle Staffeln zu sehen.

The Tribe: Eine Welt ohne Erwachsene
Ich liebe liebe liebe diese Serie! Bis heute war ich nicht mehr so fasziniert und begeistert von irgendeiner Produktion, die ich jemals in meinem Leben gesehen habe. Ich konnte die Namen aller Charaktere und sogar die der Darsteller auswenig und noch heute bekomme ich das mit einem Großteil der Leute hin. Ich war damals unendlich traurig, als die Serie eingestellt worden ist und bis heute erinnere ich mich gerne an diese Zeit zurück und ich schaue sie immer und immer wieder komplett durch!

Dragonball
Damit begann damals so meine Anime-Zeit. Ich weiß noch wie es war, nach der Schule nach Hause zu kommen und erstmal eine Runde Animes zu gucken, bevor dann nachmittags The Tribe kam und dann gings nach draußen, alle Storys nach- und weiterspielen. Danach kam natürlich noch meine Dragonball Z Zeit, die mich sogar noch mehr begeistert hat, als Dragonball.

Der Pinky und der Brain
Super, nur den Titel geschrieben und schon habe ich einen Ohrwurm! Ich könnte dieses Lied tagelang vor mir hinsingen und auch die Serie habe ich megagerne geschaut. Es war einfach so herrlich lustig und spannend und Pinky einfach nur schön doof.

Darkwing Duck
Von Ducktales inspirierten Serien hat mir schon immer Darkwing Duck am besten gefallen! Der Verbrecher jagende Darkwing und die freche Tochter Kiki und vor allem der fusselige böse Baum, wo ich immer vergesse wie der heißt.

Kommissar Rex
Für mich war es damals ein Highlight, denn jeden Donnerstag durfte ich länger wach bleiben und die aktuellste Folge Kommissar Rex gucken. Dabei fand ich natürlich den Hund immer am besten, auch wenn ich den zweiten Ermittler Alex Brandtner aka Gedeon Burkhard und den tollpatschigen Stockinger ebenfalls gut fand. Aber Rex war natürlich der Dreh- und Angelpunkt dieser Serie und mein Lieblingshund in der Kindheit!

Die Schlümpfe
Diese Serie verbinde ich vor allem mit Ferienzeit, denn immer erinnere ich mich daran, dass ich die zu Mittag in den Ferien geguckt habe und damit den entspannsten Teil des Tages eingeläutet habe, wo man sich dann mit Freunden in der Freizeit verabredet hat und unbeschwert den Tag genießen konnte. Wobei ich total vernarrt in Azrael gewesen bin!

Bibi Blocksberg
"die kleine Hexe, lalalalalaaa", ebenfalls eine tolle Serie, dich ich mit Freude geguckt und gehört habe, denn hier habe ich vor allem die Hörspiele genossen, aber auch einige Folgen auf VHS gehabt.

Dance Academy - Tanz deinen Traum
Awww was habe ich diese Serie geliebt. Ich mag fast alles, was irgendwie mit Tanzen zu tun hat und dieser Serie war ein Traum. Wobei ich die Hauptdarstellerin nie besonders mochte, mir hat es eher Abigail angetan gehabt. Und als Sammy gestorben ist, da könnte ich heute noch heulen. Angeblich soll es ja neue Folgen geben, da muss ich gleich mal weiter googeln.

Inu Yasha
Ebenfalls eine Animeserie, die mich damals sehr fasziniert hat und wo ich leider irgendwann aufgehört habe zu gucken, weil es im deutschen TV nicht weiter ausgestrahlt wurde, aber ich glaube, ich nehme mir die Seite bezeiten noch einmal vor.

Es gibt mit Sicherheit noch viele weitere Serien, die mich geprägt und begeisert haben, aber diese zehn sind mir als erstes wieder ins Gedächtnis gekommen und dürfen deshalb hier Platz nehmen, aber alle anderen sind natürlich nicht vergessen und ich werde bei euch mit Sicherheit noch einiges mehr entdecken können!

Vivka goes Anti-Alkoholisch

Mittwoch, 22. Februar 2017

Mein Ziel für dieses Jahr ist eigentlich gar kein richtiger Vorsatz, denn wer mich kennt, der weiß, dass ich eh so gut wie nie Alkohol trinke! Und trotzdem ... ich möchte gerne komplett auf Alkohol in Zukunft verzichten. Ich habe Typ 1-Diabetes, wo das schon mal unberechenbar werden kann, zudem aber dadurch als Folgeschaden auch bereits eine leichte Fettleber und so gut wie jeder weiß, dass dies durch Alkohol gefördert wird. Also auch durch meinen seltenen, aber doch vorhanden Konsum.
Daher dachte ich mir, der Zeitpunkt ist perfekt, einfach komplett darauf zu verzichten und keinen Alkohol mehr in meinem Leben zu konsumieren. Fällt mir nicht schwer, aber trotzdem wollte ich es einmal schriftlich formulieren und festhalten! Also dürft ihr von mir aus alles haben, was es an Alkohol gibt, ich trinke euch bei keiner Party mehr etwas weg! =)

Mein White Board

Dienstag, 21. Februar 2017

Ich habe mal meinem Freund davon erzählt, dass ich wahnsinnig gerne ein White Board* zum plotten bzw. zum festhalten meiner Ideen hätte und siehe da, Weihnachten stand es tatsächlich unterm Baum. Und ich liebe es. Es ist auch nicht so, dass ich da nur manuskriptrelevante Sachen darauf schreibe, oft malen wir auch einfach darauf rum und hinterlassen kleine Bildchen oder Nachrichten! Meine vier farbigen Stifte tun ihr übriges dafür und ich wische alles gerne sauber. Keine Ahnung warum, es macht mir Spaß. Praktischerweise kann man auch nachts mit einer Idee ausm Bett fallen und schnell alles draufkritzeln, spannend wird nur, ob man das morgens dann auch noch entziffern kann ist die andere Sachen, aber besser, als wieder einzuschlafen und sich an nichts zu erinnern.

Momentan steht das letzte geplante Drittel für Tränen des Mondes am White Board und sobald ich damit fertig bin, folgt das nächste Projekt Schattennacht. Also gemäß dem Fall, ich bekomme Tränen des Mondes jemals im Leben fertig, ich bin nie zufrieden und mein Perfektionismus bringt mich um, aber irgendwann muss ich einfach mal sagen, es ist fertig und gut ist, es geht nicht mehr, sonst bringt mich das Buch noch in den Wahnsinn. Ich bin denkbar schlecht als Autor geeignet, ich schreibe und gut ist, ich mag es nicht überarbeiten und bin doch nie zufrieden mit dem was ich mache, was entsteht. Ist das normal? Seid ihr alle so? Und wie lernt man damit, dass man es einfach irgendwann als fertig bezeichnen muss?

Wie haltet ihr eure Ideen und Plotts fest? 

Jedenfalls liebe ich dieses White Board und werde es nie wieder hergeben, es ist der perfekte Weg für mich! Danke, mein Schatz <3

*Dieser Link ist bei dem Amazon Affiliate Partnerprogramm mit meinem Profil hinterlegt. Falls das Produkt über diesen Link gekauft werden sollte, werde ich zu einem kleinen Teil an dem Gewinn beteiligt. Das macht das Produkt über diesen Link aber nicht teurer und ihr könnt meine Arbeit unterstützen! 

Gewinne im Januar

Montag, 20. Februar 2017

Ich hab tatsächlich im letzten Monat bei zwei Bloggewinnspielen gewonnen und somit insgesamt fünf Bücher gewonnen, ich bin echt happy! =)

Paket eins ist von My Books Paradise und dort habe ich ein kleines Jugendbuchpaket mit ganzen vier Büchern und diversen kleinen Goodies gewonnen! Ich freue mich sehr auf die Lektüre und bin gespannt, denn ich kenne noch keines von den Büchern.












Paket zwei ist von Bücherfantasien und beinhaltete ein Wunschbuch bis zu 10 Euro und ich konnte es mir nicht nehmen lassen mir dafür "Frigid" von J. Lynn auszusuchen, denn ich liebe ihre Bücher!
















Vielen Dank an euch beide für diese tollen Gewinne!

Links
Wer weiß. was morgen mit uns ist
Blackbird
Nur ein Tag
Und ein ganzes Jahr
Frigid

VeganBox Februar

Sonntag, 19. Februar 2017

Ich habe meine allererste VeganBox bekomme und ich bin wahnsinnig gespannt, was sich dort alles drin befindet! Guckt doch mit mir zusammen rein.

Ein paar Fakten zur Box, ich habe die Vegan Box Classic Klein abboniert, die im Monat 14,90€ kostet. Jeden Monat finden sich in der Box Lebensmittel, Pflege- oder auch einmal Haushaltsprodukte, die zu 100% vegan und tierversuchsfrei sind und möglich oft auch Bio- und Fairtrade-Artikel darstellen. Der Versand erfolgt klimafreundlich via DHL Go Green und die Materialien sind nachhaltig und abbaubar, also 100% recyclebar.

Was findet sich also jetzt in der Box vom Februar?

Narafood BIO Mazafati Datteln
Die frischen, biozertifizierten Mazafati Datteln von Narafood bestechen durch ihre cremige Konsistenz und ihren feinen Geschmack - wie eine Praline! Datteln sind vielseitig einsetzbar: zum Süßen in Smoothies und beim Backen, pur, mit Nussmus, als schneller Energieboost oder oder ...

Allos Haferdrink naturell
Die brandneue Milchalternative von Allos überzeugt durch ihren leckeren, vollmundigen Geschmack und die übersichtliche Zutatenliste. Hafer, Salz, Sonnenblumenöl und Wasser. Der leckere Drink kommt ohne Zucker aus und ist die perfekte Milchalternative.

Terra Vegane Easy Cheezy Käsesauße
Endlich eine vegane Käsesauße für Nachos, Pizza, Fondue oder einfach über Gemüse! Super schnell, einfach und ihr bekommt eine schöne cremige und käsige Sauße und ohne Konservierungs- oder Zusatzstoffe!

Veganz BIO Rice Choc Schokolade Keks-Zimt
Die leckere Reismilchschokolade von Veganz mit ausgewählten Biozutaten schmeckt einfach nach Winter und lädt dazu ein sich mit einer Tasse Tee und Schokolade auf die Couch zu setzen. Mit leckeren Keksstücken und Zimtnote kann man der Schokolade einfach nicht widerstehen!

Seifendealer Lippenpflege
Für echte Rosenfans die nicht darauf verzichten mögen, hat Seifendealer nun den ultimativen Lippenbalsam mit Rosengeschmack. Durch das Mandelöl und Kakaobutter werden eure Lippen super gepflegt! Durch die praktische TinSlide-Verpackung könnt ihr die Lippenpflege auch super gut unterwegs mitnehmen.

Luvos Reisegröße Shampoo
Das milde Luvos Shampoo mit ultrafeiner Heilerde ist besonders schonend, lässt die Haare kräftig und gesund aussehen und ist sehr mild zur Kopfhaut. Das Shampoo ist silikonfrei, aber dafür voller wichtiger Mineralien durch die Heilerde.

Improving Earth Bambus-Klopapier
Klopapier, das zu 100% aus Bambus besteht. Warum das so super ist? Bambus ist die am schnellsten nachwachsende Pflanze unserer Erde und deswegen benötigt man weniger Anbaufläche. Während des Herstellungsprozesses werden auch keine Chemikalien oder Pestizide verwendet. Für euren Popo nur das Beste!

Ja, da war tatsächlich Klopapier drinne und ich feier das ja schon so ein bisschen. Gespannt bin ich vor allem auf die Käsesoße und das kleine Shampoo. Bei den Datteln muss ich mal gucken, was ich daraus mache, eventuell backe ich daraus vegane Süßigkeiten.

Möchtet ihr gerne Feedback zu einem oder mehreren der enthaltenen Produkte? Dann einfach in die Kommentare schreiben! Ich berichte gerne!

Links
Vegan Box
Vegan Box Classic

DIY-Sushi

Samstag, 18. Februar 2017

Wir haben Silvester mal das Experiment gewagt und selbst Sushi gemacht und hey, es macht nicht nur Spaß, sondern schmeckt auch sehr lecker.

Zunächst einmal braucht man natürlich Zutaten. Sushi-Reis, Noriblätter, Sushi-Gewürz und Rettig findet man vor allem in Asia-Supermärkten, die größeren Städte haben da auf jeden Fall was im Angebot, schaut euch einfach mal bei euch um. Aber auch in größeren normalen Supermärkten findet man oft diese Zutaten im Asia-Bereich. Dazu kommt natürlich alles, was ins Sushi soll, bei uns meistens Lachs, Thunfisch, Gurke, Avocado, Paprika, Frischkäse, Erdnüsse etc. Probiert einfach mal aus, was euch so schmeckt. Und gerade die mit Erdnüssen hören sich exotisch an, schmecken aber unglaublich toll, hätte ich nie gedacht. Anreize gibt es auch in tollen Sushi-Kochbüchern!

Den Sushi-Reis mit den Sushi-Gewürz kochen, meisten steht auf den Packungen drauf wie es geht, ansonsten hilft Dr. Google. Ein wenig abkühlen lassen, damit ihr euch nicht die Pfoten verbrennt und auf Bambusmatten -wir umwickeln die immer mit Klarsichtfolie- die Noriblätter ausbreiten, mit laumwarmen Wasser befeuchten und den Reis darauf verteilen und dann eure gewünschten Zutaten darin ausbreiten. Alles gut zusammenrollen und weiter geht es. Die Rollen werden nicht perfekt, es braucht Übung, aber es macht Spaß, vor allem, wenn ihr euch das zusammen antut und nicht einer alles alleine vorher macht.

Dazu dann Stäbchen besorgen, Wasabi, Ingwer und Soja-Soße und schon geht es los! Schmeckt unglaublich toll und wenn ihr raushabt wie viel Sushigewürz auf wie viel Reis kommt, dann schmeckt es auch fast wie beim Asiaten.

Ich kann es euch nur absolut empfehlen, es auch einfach mal selbst auszurprobieren, DIY Sushi ist total toll!




Manga-Lesenacht / Awkward Dangos [Update-Post]

Freitag, 17. Februar 2017

Erstmals mache ich heute bei der Manga-Lesenacht von Lena bei Awkward Dangos mit und freue mich sehr, denn ich habe hier noch einige Manga rumliegen, die gerne gelesen werden möchten, vor allem die zwei Rezensionsexemplar von Kaze Manga! Daher bin ich gerne dabei und schaffe hoffentlich zwei bis alle vier Manga! Ab 18 Uhr geht es offiziell los, also schaut hier vorbei und macht gerne auch selbst mit!


Leseplanung

Ich werde heute Abend vier Manga lesen und meine Updates gerne hier mit euch teilen und am Ende die von Lena gestellten Fragen beantworten! Schaut also im Laufe des Abends auf jedenfall öfter mal vorbei, es wird immer etwas neues zu entdecken geben!

 











Updates

18 Uhr 02
Ich starte in die Lesenacht mit "Akame ga KILL!" Band 2, einem Reziexexemplar vom Kaze Manga Verlag und generell sind heute der überwiegende Teil zweite Bände, Verschwörung! Ansonsten warte ich nebenher auf den Heizungsablesemensch, der zwischen 17 und 20 Uhr hier aufschlagen soll, na ich bin gespannt, aber los geht es jetzt endlich!
Es rollen Köpfe in der Kaiserstadt, denn Zanku der Henker streift des Nachts durch die Straßen. Seine Opfer sind unschuldige Bürger, sein Antrieb ist Wahnsinn. Akame und ihr Dämonenschwert Murasame setzen alles daran, dieses Grauen zu beenden. Doch Zanku besitzt ebenfalls eine mächtige Kaiserwaffe und ein ungeschriebenes Gesetz besagt: Treffen zwei Träger einer Kaiserwaffe aufeinander, muss einer von ihnen sterben!

19 Uhr 08
"Akame ga Kill" habe ich beendet und fand diesen Band wie auch den ersten sehr stark. Straffe Story, interessante unterschiedliche Charakter, Blut und eine Prise Humor, so etwas mag ich! Freue mich dann schon auf den dritten Band! Der Heizungsmensch war mittlerweile auch schon da, jetzt warte ich auf meinen Freund und hoffe, er bringt etwas zu essen mit, denn ich habe Hunger! War unterwegs bei nem Vorstellungsgespräch und hab daher irgendwie nur drei Reiswaffeln bisher gegessen. Jedenfalls werde ich derweil "Dusk Maiden of Amnesia" Band 2 lesen und freue mich jetzt schon, dass ich danach auch gleich mit Band 3 weiter machen kann.
Eine schattenhafte Silhouette huscht über das milchige Fensterglas der Seikyo-Mittelschule. Angeblich hat sich einst eine Schülerin aus diesem Fenster in den Tod gestürzt. Es heißt, dass ihr Geist jetzt den Namen anderer Schüler ruft, um sie zu sich in die Hölle zu holen. Aber was ist wirklich an dieser Geschichte dran? Teiichi macht sich jedenfalls auf, das Geheimnis des „rufenden Fensters“ zu lüften. Was er dabei herausfindet, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren.  

20 Uhr 45
Yeah, Band 2 ist fertig, also gehe ich gleich zu Band 3 von "Dusk Maiden of Amnesia" weiter. Ich muss ja sagen, dass ich Band 1 echt ganz gut fand, aber den zweiten jetzt ein wenig ermüdend, mal sehen wie es mit Band 3 weiter geht, ich hoffe, da wird es wieder ein wenig spannender und vielleicht auch überraschender. Band 3 ist auch wieder ein Reziexemplar, also gibt es dazu dann auch wieder eine ausführliche Meinung. Zwischenzeitlich gab es auch vegetarisches Frikasee, frisch gebackene Brötchen und Chips, ja ja ...
Ein unheimlicher Hauch geht durch die Blätter des Kirschbaums auf dem Schulhof. Man sagt, dass sich dort einst zwei Mädchen gemeinsam das Leben nahmen. Und es sieht ganz so aus, als würde sich diese Geschichte wiederholen. Als Teiichi und Yuko versuchen, dieser gruseligen Geschichte auf den Grund zu gehen, stoßen sie wenig später auf einen Fluch-Stein und sind geschockt: Teiichis Name ist dort eingraviert!

21 Uhr 49
Damit ist auch dieser Band zu Ende und ich fand ihn deutlich besser als den zweiten, diesmal hatte ich wieder sehr viel Spaß beim Lesen und das Ende, ich mag jetzt sofort den vierten Band haben! Möchte weiter lesen, unbedingt! Und ich bin jetzt auch schon beim letzten Manga angekommen, den ich noch ungelesen hier habe und zwar "Another" der zweite Band. Auch hier mochte ich den ersten sehr und bin gespannt wie dieser sich entwickelt. Mein Freund hört Musik und meine beiden Katzen schlafen, somit kann ich mich diesem ganz in Ruhe widmen.
Nachdem Koichi Zeuge des tödlichen Unfalls seiner Mitschülerin Yukari wurde, zeigt sich der Fluch der Klasse 3-3 in voller Grausamkeit: Weitere Schüler und ihre Angehörigen sterben. Anscheinend ist Koichi daran nicht ganz unschuldig, aber Gewissheit kann ihm nur die „unsichtbare“ Mei Misaki geben. Doch dabei tut sich nur ein noch größeres Rätsel auf… 

22 Uhr 37
Ähm ich bin durch! Mit allen vier Manga und leider habe ich jetzt nichts ungelesenes mehr hier. Ich könnte noch etwas rereaden, aber eigentlich habe ich darauf keine Lust und müde bin ich auch, der Tag war lang, daher werde ich mich mal an die Beantwortung der Fragen machen und vor allem morgen bei euch allen noch mal vorbei schauen, was hier heute Abend/Nacht noch alles ohne mich dann gemacht habt!  

Fragen

Wie viele Mangabände hast du heute gelesen?
Ganze vier Stück und auch nur, weil ich nicht mehr ungelesene Exemplare hier herum flattern habe, sonst wären es sicherlich auch mehr geworden, die Nacht ist schließlich noch jung!

Welcher Manga (-band) hat dir heute am besten gefallen?
Schwer zu sagen, ich denke "Dusk Maiden of Amnesia" Band 3, ich mag die Wendung die diese Story scheinbar nimmt und den Abschluss, der gemeinerweise ein wenig teasert für den nächsten Band, den ich noch nicht hier habe!

Hat dich heute ein Manga enttäuscht? Wenn ja, welcher und warum?
Ebenfalls "Dusk Maiden of Amnesia", diesmal aber Band 2. Fand den verwirrend und bin teilweise nicht ganz bei der Story durchgestiegen, vielleicht muss ich ihn einfach nochmal ganz in Ruhe lesen.

Hast du heute einen neuen Manga bei einem anderen Teilnehmer entdeckt?
Jap, ihr habt mich alle mit eurem blauen Drachen überzeugt (und dem Eichhörnchen), daher werde ich mir jetzt mal "Yona" antun und ich habe dazu noch "re:member" entdeckt, welchen ich auch unbedingt lesen möchte!

Welches war das schönste Mangacover bei der heutigen Lesenacht?
Wenn ich ehrlich bin, hat mich keines heute (bisher) wirklich gefesselt, keine Ahnung warum, aber meine Geschmacksknospen sind nirgend alarmierend angegangen, vielleicht morgen, wenn ich noch einmal durch alle Beiträge stöbere, dann trage ich das hier nach!

Deine Lieblinsszene heute Abend?
Böse, grausige grusel Zeichnungen von bösen Mädchen. ("Dusk Maiden of Amnesia #3). 

Links
Ankündigung Manga-Lesenacht / Awkward Dangos
Manga-Lesenacht / Awkward Dangos
Kaze Manga
Dusk Maiden of Amnesia #2
Dusk Maiden of Amnesia #3
Akame ga Kill! #2
Egmont Manga
Another #2

The LEGO Batman Movie

Donnerstag, 16. Februar 2017

Ich bin ja absoluter Marvel-Fan und ja, Batman gehört nicht zum Marvel- sondern zum DC-Universum, aber habt ihr den Trailer gesehen? Ich musste einfach ins Kino für diesen Film und wie ich diesen fand, das erfahrt ihr jetzt!



Batman ist einsam, sehr einsam und sein größter Feind der Joker möchte doch nur von ihm gehasst werden! Und dann ist da noch die neue Polizeichefin Barbara Gordon und das Waisenkind Dick. Und schon sind wir mitten im neusten Lego-Abenteuer.

Der bzw. die Trailer waren mega lustig, wohin gegen der Film sich erst bewähren muss. Es geht super los, in dem Batman einfach aus dem Off quatscht und bereits hier für einige Lacher sorgt, auch sonst hat der Film gute und lustige Höhepunkte, muss aber auch mit einigen Längen kämpfen, die den Film etwas zäh machen.
Batman ist ein etwas egoistischer Charakter, kommt aber mit guten Tiefen daher und man schließt ihn ins Herz, trotz aller Ecken und Kanten und auch Dick, das Waisenkind, ist einen sofort symphatisch und man kann gar nicht anders, als ihn lieb haben. Barbara ist ebenfalls ein Symphatieträger, wirkt jedoch zwischenzeitlich etwas hemmend für den Film.
Wohin gegen ich den Joker sehr mag, er ist kein typischer Bösewicht, er wird von menschlichen Gefühlen angetrieben und man kann gar nicht anders als ihn eben auch gern zu haben. Zudem finde ich Gronkh als Stimme sehr lustig und für seine erste große Synchrorolle sehr gelungen.
Alles in allem ein Film, der humorvoll auch tief ins Herz geht und eine Mischung aus Spannung und ein wenig Drama und viel Humor darstellt! Besonders Erwachsene werden ihren Spaß daran haben, bei den Kindern bin ich ein wenig skeptisch, ob die den Großteil der Story greifen können, vielleicht habt ihr ja dazu einen besseren Eindruck als ich!
Toll war auch, dass der Film und somit auch DC sich nicht immer allzu ernst nimmt und auch mal die alten Batman-Filme ein wenig mit einbindet und durch den Kakao zieht. Man sieht also, wenn DC nicht alleine arbeitet, sondern eben Warner Bros als Partner hat, dann klappt es auch mit den Witzen um einiges besser als ich bisher von DC erfahren habe!
Und wer sich vollkommen auf den Film einlässt, der hat nicht nur Spaß mit altbekannten Batman-Charakteren sondern trifft unter anderem auch auf Gremlins, Voldemort und Sauron! Kein Witz! Es gibt wahnsinnig viele Anspielungen und wer nicht alle entdeckt, fragt einfach die Nerds ;)
Also ab ins Kino und das neuste Lego-Abenteuer mit Batman in allen Zügen genießen!

PS: Wir haben den Film in 2D gesehen und das reicht meiner Meinung auch völlig aus, daher diesmal keinen Kommentar zum 3D von mir!

Links
Trailer / YouTube / KinoChek
The Lego Batman Movie / Amazon

LBM - Ich bin zum ersten Mal dabei!

Mittwoch, 15. Februar 2017

Ja ich gestehe, ich habe seit 2012 einen Rezensionsblog und war noch nie auf der Leipziger Buchmesse, einfach, weil es sich nie ergeben hat oder ich einfach zu wenig finanzielle Mittel hatte. Aber dieses Jahr bin ich endlich und zum ersten Mal dabei! Und ich bin schon ganz aufgeregt!

Ich werde allerdings nur am Sonntag da sein, sollte wer Lust auf ein kleines Treffen haben, sagt mir einfach Bescheid und wir können da bestimmt was machen! Ich würde mich freuen, den ein oder anderen von euch zu sehen!

Ansonsten werde ich einfach schauen was passiert, ich möchte auf jeden Fall die Manga-Comic-Con sehen und dann einfach querfeld ein, was ich auf meinem Weg finde und was mich interessiert. Es sind auf jeden Fall ein paar Verlage dabei, die ich gerne besuchen möchte, ansonsten habe ich aber keinen Plan. Einfach wohin mich die Füße tragen!
Auf jeden Fall werde ich einigen Büchern und Manga gerne ein warmes und buntes Zuhause bei mir bieten, also schauen wir mal wie dieser Sonntag wird.

Tipps und Tricks für mich von euch? Ihr habt da ja zum Großteil schon mehr Erfahrungen als ich! Ich nehme gerne Ratschläge an. Und wie gesagt, wer mich treffen möchte, sagt Bescheid!

Links
Leipziger Buchmesse

Wir wollen perfekt sein

Dienstag, 14. Februar 2017

Heutzutage geht nichts darüber, dass man jemand sein möchte. Jemand, der man nicht ist, weil man nach immer höheren stirbt. Man kann der beste Mensch auf der Welt sein, doch wann ist man zufrieden? Man möchte hübscher, schlauer, dünner, sportlicher, erfolgreicher sein. Bis man irgendwann daran zebricht! Wenn die Stille kommt. Die Zeit alleine. Wenn man den Gedanken nicht mehr entkommt. Und anfängt zu denken. Die Gedanken schreien. Kreischen. Heulen. Und zerstören in einem Strudel voller Dunkelheit, Schmerz und Angst. Wir wollen alle jemand sein und haben verloren. Gebrochene Herzen. Dicke Mauern. Schweigende Dunkelheit. Die Narben sitzen tief. Kaum sichtbar. Aber immer spürbar. Es ist vor allem die Angst davor, niemand zu sein. Für immer allein. Für immer unbeachtet. Für immer nicht hübsch genug. Nicht dünn genug. Nicht sportlich genug. Nicht erfolgreich genug. Wir wollen alles und verlieren uns selbst. Wir erwarten so viel vom Leben, am Ende finden wir die Verzweiflung. Die Leere. Die Einsamkeit. Die Tränen. Die Depressionen. Wir können nicht immer sein wer wir wollen. Wir müssen viel öfter einfach nur wir sein. Irgendwann können wir nicht mehr fliehen und die meisten arbeiten weiter. Nur nicht aufhören. Nur nicht aufhören. Nur nicht aufhören. Manche aber wachen auf. Fragen sich, was sie eigentlich wollten. Ist es wirklich das? Arbeit, Angst, Einsamkeit? Wie möchte ich sein? Wie möchte ich leben? Was sind meine Träume? Kann ich das so weiter leben? Kann ich generell so weiter leben? Was erwarte ich vom Leben? All diese Fragen, die auf einen einprasseln und niemals locker lassen. Die Tränen laufen von ganz alleine. Die Gedanken schreien im wilden Sturm. Und ganz leise die Zweifel. Und viel stärker der Wille, jemand zu sein! Egal, was das bedeutet. Angst. Einsamkeit. Burn-out. Depressionen.

Halt. Stopp. Notbremse!

Lasst uns durchatmen und feststellen, was wir wirklich vom Leben erwarten. Es sollte bunt und voller leuchtender Träume sein. Und nicht dunkel und von Angst durchzogen. Niemand muss jemand sein. Wir sind alle jemand! Du bist wichtig! Ich bin wichtig! Wir sind wichtig!

Meine Top-Kinofilme 2016

Montag, 13. Februar 2017

Nachdem ich euch ja schon meine Top-Bücher vom letzten Jahr gezeigt habe, soll es nun auch einen kurzen Rückblick für meine Top-Filme 2016 geben. Anders als bei den Büchern nehme ich hier wirklich aktuelle Kinofilme und lasse Filme, die älter sind bzw. ich nur im TV oder via Stream gesehen habe, aus! Daher ist das eher ein Best-of meiner besuchten Kinofilme.
Auch hier hat die Reihenfolge keinerlei Bedeutung!

Deadpool
Der Ex-Elitesoldat Wade Wilson (Ryan Reynolds) ist jetzt ein Söldner, der seine Freizeit am liebsten im Puff verbringt. Als er von seiner Krebserkrankung erfährt, unterzieht er sich einem riskanten Experiment im Labor des skrupellosen Ajax (Ed Skrein). Danach hat er enorme Selbstheilungskräfte, sieht aber hässlich aus – so will er seiner Freundin, der Prostituierten Vanessa Carlisle (Morena Baccarin), nicht mehr vor die Augen treten. Also schlüpft Wade in einen rot-schwarzen Anzug mit Maske und versucht als Deadpool, Ajax dazu zu bringen, ihn wieder hübsch zu machen. Hilfe bekommt er von zwei X-Men, dem Metallmann Colossus (Stefan Kapicic) und Negasonic Teenage Warhead (Brianna Hildebrand), einer junge Frau mit explosiven Fähigkeiten. Allerdings geht Deadpool auf seiner Mission anders vor als andere Menschen mit Superkräften. Die offensichtlichsten Unterschiede sind sein pechschwarzer Humor, sein bissiges Mundwerk und seine Angewohnheit, sich direkt ans Filmpublikum zu wenden... 

The first Avenger: The Civil War
Nach all der Zerstörung, die mit der Abwehr globaler Bedrohungen durch die Avengers einhergegangen ist, ist die US-Regierung der Meinung, dass es eine stärkere Kontrolle der Superhelden braucht. Man beschließt daher eine Instanz zu schaffen, die dafür Sorge tragen soll, dass die Helden nur noch auf Anweisung aktiv werden und Bericht erstatten. „Iron Man“ Tony Stark (Robert Downey Jr.) unterstützt den Plan. Er hat nach der gescheiterten Schöpfung des feindseligen Super-Roboters Ultron aus erster Hand erfahren müssen, was passieren kann, wenn man auf eigene Faust handelt. Doch Steve Rogers alias Captain America (Chris Evans) weiß nur zu gut, wie eine solch mächtige Organisation missbraucht werden kann. Er stellt sich gegen das Vorhaben, sodass es zur Auseinandersetzung mit seinem Kollegen kommt.

X-Men: Apocalypse
Die Welt hat sich verändert, Mutanten werden in der Gesellschaft nun weitestgehend akzeptiert. Doch ein legendärer Bösewicht schickt sich an, Menschen wie Mutanten zu unterjochen: der einst als Gott verehrte Apocalypse (Oscar Isaac), der älteste und mächtigste Mutant der Welt. Er ist unsterblich und unbesiegbar, weil er die Kräfte vieler unterschiedlicher Mutanten vereint – und er ist bei seinem Erwachen nach Tausenden von Jahren gar nicht glücklich darüber, wie sich die Welt entwickelt hat. Zur Verwirklichung seines Plans einer neuen Weltordnung bringt Apocalypse mächtige Mutanten unter seine Kontrolle: Magneto (Michael Fassbender), Psylocke (Olivia Munn), Storm (Alexandra Shipp) und Angel (Ben Hardy). Es ist an Raven (Jennifer Lawrence) und Prof. X (James McAvoy), ein Team junger Mutanten anzuführen, das sich Apocalypse in den Weg stellt… 

Doctor Strange
Doctor Stephen Strange (Benedict Cumberbatch) ist ein arroganter, aber auch unglaublich talentierter Neurochirurg. Nach einem schweren Autounfall kann er seiner Tätigkeit trotz mehrerer Operationen und Therapien nicht mehr nachgehen. In seiner Verzweifelung wendet er sich schließlich von der Schulmedizin ab und reist nach Tibet, wo er bei der Einsiedlerin The Ancient One (Tilda Swinton) und ihrer Glaubensgemeinschaft lernt, sein verletztes Ego hinten anzustellen und in die Geheimnisse einer verborgenen mystischen Welt voller alternativer Dimensionen eingeführt wird. So entwickelt sich Doctor Strange nach und nach zu einem der mächtigsten Magier der Welt. Doch schon bald muss er seine neugewonnenen mystischen Kräfte nutzen, um die Welt vor einer Bedrohung aus einer anderen Dimension zu beschützen. 

Ich bin vollkommen unschuldig, dass es nur Marvel-Filme geworden sind, aber die sind eben einfach nur geil! Alle anderen wenigen Filme, die ich im Kino letztes Jahr gesehen habe, konnten mich einfach nicht überzeugen, für mehr Informationen schaut mal in die Links, da habe ich euch alle vergangenen Filmkritiken zusammengefasst!

Was waren eure Highlights im Kinojahr 2016? Und konntet ihr hier etwas neues für euch entdecken?

Links
Beschreibungen & Bilder / Filmstarts.de
Meine gesammelten Filmkritiken
Deadpool / Amazon
The first Avenger: The civil war / Amazon
X-Men: Apocalypse / Amazon
Doctor Strange / Amazon

Fluffiges Fladenbrot

Sonntag, 12. Februar 2017

Wie ihr ja wisst, backen wir unser Brot und Brötchen meistens selbst und auch wenn wir ein eingeschworenes Rezept haben, probieren wir gerne mal etwas neues aus. Dies hier war eigentlich ein Rezept für Knäckebrot, nur ist es aber Fladenbrot geworden und lasst euch eins sagen, es ist sehr sehr lecker! Das Originalrezept stammt von "Mahtava! Der finnische Food und Design Blog", welchen ich euch unten wie gewohnt verlinke.


Ihr braucht dazu:
2 EL Honig // 25 g Hefe // 400 g Weizenmehl // 120 g Roggenvollkornmehl // 1 TL Salz // 1 Messerspitze Lebkuchengewürz

Für die vegane Variante, Honig zum Beispiel durch Agavendicksaft ersetzen!

So wird´s gemacht:
Die Hefe mit dem Honig und 270 ml Wasser verrühren und dann die restlichen Zutaten zufügen und vermischen. Solange kneten, bis ein pastaartiger Teig entsteht. Dann für 40 Minuten an einen warmen Ort gehen lassen.
Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Den Teig in 8 gleichgroße Teile teilen und auf einem bemehlten Backblech möglichst dünn zu einem Fladen ausrollen. [...] Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech für etwa 5 Minuten goldgelb backen.

Wir haben es nicht so dünn gemacht, daher entsteht dann eher ein fluffiges Fladenbrott statt Knäckebrot, probiert einfach aus, was auch am ehesten zusagt.







 Links
Originalrezept von Mahtava! Der finnische Food und Design Blog

Spontaner Leseabend / reading tidbits [Update-Post]

Samstag, 11. Februar 2017

Heute Abend findet der ganz spontane Leseabend von reading tidbits statt und da mache ich gerne mit, mein Buch möchte nämlich endlich ausgelesen werden! Daran sitze ich jetzt schon viel zu lange und daher bin ich ab 19 Uhr gerne dabei und freue mich auf spannende Fragen und alte sowie neue Blogs! Bis später =)

19 Uhr
Auf los geht´s los, ich werde heute in "Drachengift" von Markus Heitz weiterlesen und starte auf Seite 306. Mal sehen wie viel ich schaffen werde, hab ein wenig Kopfschmerzen und vielleicht gucke ich zwischendurch die Let´s Plays von Resident Evil 7 von Pan und Gronkh. Mein Freund hat mir gerade Tee gemacht und dann werde ich noch selbstgebackene Käsebrötchen mit Rucola und VeggiWurst essen.

Sie sind die Mächte des Feuers. Sie bringen Tod und Vernichtung über die Welt. Doch Silena und ihre Gefährten schlagen zurück, um das Überleben der Menschheit zu sichern ...
Mit »Drachengift« eröffnet Markus Heitz die finale Schlacht zwischen den Menschen und den feuerbewehrten Geschöpfen. Silenas Kampf gegen die Drachen geht weiter, allerdings tritt neben dem Officium Draconis und den freien Drachenjägern plötzlich ein neuer Mitbewerber auf den Plan: eine mysteriöse Flugstaffel, die zu einem Chemie-Unternehmen gehört und mit Sprühmitteln gegen die Drachen vorgeht. Und Grigorij benimmt sich zusehends merkwürdiger. Als sei er unter den Bann eines Drachen gefallen ...

20 Uhr
Gelesen: 48 Seiten
Gesamt: 48 Seiten 
Stand: Seite 354 von 556
Aktueller Satz: James Trench betrachtete das Gelege, das unter den starken Wärmestrahlern ruhte. 

21 Uhr
Gelesen: 76 Seiten
Gesamt: 124 Seiten
Stand: Seite 430 von 556
Aktueller Satz: Grigorij stand in Uniform zusammen mit seinen Offizieren um den Lagetisch im Besprechungszimmer des Winterpalastes, auf dem eine Detailkarte von Europa ausgerollt war.

22 Uhr
Gelesen: 58 Seiten
Gesamt:  182 Seiten
Stand: Seite 488 von 556
Aktueller Satz: "Ja, glauben Sie denn, dass man diese Bestiensäulen nur erschaffen hat, um Goo zu rühmen?"

22 Uhr 45
Ich habe mein Buch beendet und werde jetzt auch aus der Lesenacht austreten, ich bedanke mich für den Abend und alle Mitlesenden und wer eine Rezension zu diesem Buch interessiert, sollte auf jeden Fall am 31. ab 16 Uhr hier im Blog vorbei schauen, da sieht mein Blogplan diese Rezension vor.
Gelesen: 68 Seiten
Gesamt: 250 Seiten
Stand: Seite 556 von 556

Links
Ankündigung Leseabend / reading tidbits
Drachengift / Markus Heitz / Piper

Futterprobe Happy Cat - Trockenfutter

Freitag, 10. Februar 2017

Wir verwenden ja für unsere Mietzen nur noch tierversuchsfreies Katzenfutter und haben nun schon einige Firmen ausprobiert, die fast alle sofort von unseren Katzen angenommen wurde, und von Happy Cat habe ich drei Trockenfutterprobetütchen bekommen.

Das Futter riecht nicht unangenehm, ist fest und für die Katzen gut zu greifen. Schmecken tut es scheinbar auch, denn jede der drei Sorten wurde schnell verputzt und nicht liegen gelassen. Auch hatte keine unserer Katzen Probleme mit dem Futter, die Katze ist da doch manchmal etwas sensibel, aber hier konnte ich zumindest in der Kürze nichts feststellen. Diese Punkte plus dem, dass diese Firma keine Tierversuche durchführt, ist natürlich ein Grund für uns, auch weiterhin dieses und anderes tierversuchsfreies Futter für unsere Tiere zu verwenden.

Macht Euch happy mit der richtigen Katzenernährung
Hochwertiges Katzenfutter von Happy Cat für eine gesunde Katzenernährung. Unser gesundes Katzenfutter steht für beste Qualität und wird in Deutschland hergestellt. Nur hochwertige Proteine und beste Rohstoffe finden den Weg in unsere Katzennahrung. Egal ob Katzentrockenfutter, Nassfutter oder Diätfutter – unsere Ansprüche an Qualität gilt gelten für jede Art von Katzenernährung.

Unser Katzenfutter wird ohne Tierversuche hergestellt und strengste, unabhängige Kontrollen garantieren jederzeit höchste Qualität im Futternapf.

Happy Cat Katzentrockenfutter
Warum hochwertiges Katzenfutter von Happy Cat etwas Besonderes ist:
  • Unser Katzenfutter stammt aus Deutschland
  • Unser Katzenfutter wird ohne Tierversuche hergestellt
  • Wir stellen unser Katzenfutter ohne Soja her und ohne künstliche Farb- und Konservierungsstoffe
  • Happy Cat Katzenfutter wird mit Taurin angereichert
  • Happy Cat bietet ausschließlich Katzenfutter ohne Zucker
  • Wir verwenden Rohstoffe in Lebensmittelqualität

Probiert es gerne auch selbst aus, eure Tiere werden es euch danken und ganz ehrlich, warum sollen für unsere heißgeliebten Pfotis andere Tiere leiden müssen? Richtig, aus keinem Grund! Also unterstützt keine Firmen, die nach wie vor Tierversuche verwenden, sondern achtet beim Futterkauf auf die richtigen Produkte!

Links
Happy Cat / Offizielle Webseite
Tiernahrung ohne Tierversuche / Offizielle Liste / Peta

Prüfungsbücher für den Einzelhandel

Donnerstag, 9. Februar 2017

Natürlich stimmt es, dass man gut vorbereitet ist, wenn man den Unterricht mitmacht und versucht, die Dinge zu verstehen, die dort unterrichtet werden, aber es schadet auf keinen Fall, auch einige Bücher zu Hause zu haben, um sich wirklich für die Prüfungen vorzubereiten und da möchte ich euch heute die Top 3 vorstellen, die mir geholfen hat und die auch euch helfen kann!

Das erste ist ein Basisbuch, welches alles Themen kurz und knapp auf das Wesentliche heruntergebrochen wiedergibt. Wenn ihr dieses Buch kennt, dann wisst ihr alles, was ihr braucht! Es ist nicht nur wunderbar zur Prüfungsvorbereitung  geeignet, sondern auch um während des Unterrichts mitzukommen und parallel die Lernfelder mit durchzugehen.
"Prüfungswissen kompakt - Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel - Verkäufer/Verkäuferin" aus dem Bildungsverlag EINS.
Bildquelle: Bildungsverlag EINS




Das zweite Buch ist ein Vorbereitungsbuch für die schriftlichen Abschlussprüfung. Damit gemeint ist die Zwischenprüfung, die den ersten Teil der Abschlussprüfung darstellt mit den Feldern Verkauf und Marketing, Rechnunsgwesen und WiSo. Für alle diese drei Felder gibt es zunächst jeweils der Theorieteil, wo man alles noch mal nachlesen kann, für meine Begriffe etwas zu ausführlich, da ist vieles dabei, was man absolut nicht braucht. Dafür finde ich die nachfolgenden Prüfungsfragen und -situationen perfekt zum vorbereiten. Hier könnt ihr wirklich gezielt testen, was ihr bereits wisst und was man doch noch lernen sollte und mit den Lösungen am Ende des Buches bekommt ihr vor allem auch ein Gefühl dafür, was von euch verlangt wird und wie die möglichen Lösungen auf freie Fragen aussehen könnte.
Der zweite Teil besteht aus der schriftlichen Abschlussprüfung und auch hier ist das Prinzip das gleiche geblieben, erst die Theorie, dann die Aufgaben. Hier habe ich den Theorieteil komplett ignoriert und einfach nur die Fragen durchgearbeitet und im Zweifel dann das durchgelesen, wo ich noch Lücken hatte. Das führt auf jeden Fall zum Ziel.
"Prüfungsbuch Kaufleute im Einzelhandel: Teil 1 und 2 der gestreckten Abschlussprüfung" von Winklers. Dazu gibt es auch einen zweiten Teil für die mündliche Prüfung, den habe ich allerdings nie genutzt, weil ich bereist ein anderes Buch habe und kann dazu leider keine Meinung äußern.
Bildquelle: Winklers

Und das dritte und letzte Buch ist eine Hilfe für die mündliche Prüfung. Hier werden Prüfungssituationen vorgegeben, die man alleine oder z.B. mit einer Freundin originalgetrau nachstellen kann. Auch hier bekommt man ein Gefühl dafür, wie die Prüfung an sich aufgebaut ist, welche Voraussetzungen man braucht und welche Lücken man hat. Die Kapitel sind in die verschiedenen Prüfungsthemen aufgeteilt, die man vorher wählen musste und kann dadurch ein paar der Seiten getrost fallen lassen und sich mit den anderen gut vorbereiten. Ebenfalls ein sehr guter Helfer für die Prüfungen!
"Kaufmann/-frau im Einzelhandel: Prüfungstrainer mündliche Abschlussprüfung" aus dem U-Form Verlag.
Bildquelle: U-Form Verlag

Das sind meine Top 3 der Bücher, die ich für die Ausbildung bzw. dann für die Prüfungen empfehlen kann und mir selbst sehr geholfen haben. Natürlich gibt es noch eine andere Menge gute und bestimmt auch noch bessere Bücher, aber dies hier ist meine Meinung und vielleicht kann der ein oder andere von euch davon profitieren! Viel Erfolg für alle, die diesen Berufsabschluss anstreben!

Links
Prüfungswissen kompakt / Bildungsverlag EINS
Prüfungsbuch Kaufleute im Einzelhandel / Winklers
Prüfungstrainer mündliche Abschlussprüfung / U-Form Verlag

Meine Top-Bücher aus 2016

Mittwoch, 8. Februar 2017

Ich weiß, ich weiß, es ist bereits Februar, aber trotzdem möchte ich euch hier noch meine Favoriten aus dem Bereich Bücher aus dem letzten Jahr präsentieren, vielleicht findet ihr ja noch den ein oder anderen Geheimtipp!
Die hier gestellte Reihenfolge ist kein Chartsystem, sondern entspricht in etwa der Reihenfolge in der ich die Bücher im letzten Jahr gelesen habe!

Jennifer Estep - Elemental Assassin: Spinnenfieber & Spinnenbeute
Gin kennt sich mit Messern besser aus als mit Gefühlen. Dass nun ausgerechnet sie bei Geschäfttsmann Owen Grayson Schmetterlinge im Bauch hat wie ein pubertierender Teenager, hätte sie sich nie träumen lassen. Aber es ist eben nichts heißer als ein Mann, der sie so nimmt, wie sie ist - inklusive ihrer Vergangenheit, die immerhin dazu geführt hat, dass sie ziemlich mächtige Feinde hat. Und die haben es mal wieder auf Gin abgesehen. Nur haben sie diesmal eine Killerin angeheuert, die Gin das Wasser reichen kann.



Als ehemalige Auftragskillerin hat »die Spinne« Gin Blanco einiges an Erfahrung im Töten vorzuweisen. Doch diesmal ist ihr Ziel niemand Geringeres als Feuerelementar Mab Monroe - die Frau, die einst Gins Familie umbrachte. Dass dieser Mord kein Spaziergang wird, scheint klar. Denn Mab ist nicht nur mächtig, sondern auch skrupellos. Um Gin niederzustrecken, hetzt Mab sowohl ihr als auch auch ihrer kleinen Schwester Bria eine Armee Kopfgeldjäger auf den Hals. Gin ist entschlossen, Mabs Treiben ein für allemal ein Ende zu setzen. Nur zu welchem Preis?




Jennifer Estep - Black Blade: Das eisige Feuer der Magie
Die 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.

Mechthild Borrmann - Die andere Hälfte der Hoffnung
Valentina wartet auf die Rückkehr ihrer Tochter aus Deutschland. Seit Monaten hat sie nichts mehr von ihr gehört. Sie scheint spurlos verschwunden – wie viele andere Studentinnen, die angeblich ein Stipendium in Deutschland erhalten haben. Valentina lebt dagegen in der verbotenen Zone von Tschernobyl, ihrer alten Heimat. Um dem trostlosen Warten und dem bitterkalten Winter zu trotzen und die Hoffnung nicht zu verlieren, beginnt Valentina ihre Lebensgeschichte aufzuschreiben. In Deutschland versteckt währenddessen Martin Lessmann eine junge osteuropäische Frau vor ihren Verfolgern. Als sie sich kurz darauf die Pulsadern aufschneidet, rettet er sie ein zweites Mal – und erfährt Ungeheuerliches. 


J. Lynn - Forever with you
An manche Dinge glaubt man einfach, auch wenn man sie selbst nie erlebt hat. Für Stephanie ist »Liebe« so etwas. Es gibt sie. Irgendwo da draußen. Vielleicht sogar für sie. Irgendwann. In der Zwischenzeit hat sie heiße One-Night-Stands mit hübschen Kerlen wie Nick. Doch aus dem kurzen Abenteuer mit ihm wird plötzlich mehr – bis das Schicksal es ihr wieder nimmt. So schnell Nick für Steph die Schutzmauern einreißt, die er bisher um sein Herz errichtet hatte, so schnell baut sie ihre auf, um den Schmerz – und Nick – nicht zu nahe kommen zu lassen. Aber er kann sie nicht einfach gehen lassen.



Jevgenij Samjatin - Wir 
In ferner, ferner Zukunft, in einem perfekten Staat ... ist buchstäbdlich alles gläsern: die Häuser, die Möbel, das Leben der Menschen. Hier leitet der Mathematiker D-503 den Bau des Sternenschiffs "Integral", das vor dem Jungernflug steht. Er ist der perfekte Bürger eines perfekten Staates - bis er sich in die Rebellin I-330 verliebt. Alles wird anders, die perfekte Welt bekommt Risse und eine Revolution bricht aus ...
 




 Justin Cronin - Passage: Die Spiegelstadt
Die Zwölf – Wesen der Dunkelheit, Todfeinde der Menschen – sind vernichtet, ihre hundertjährige Schreckensherrschaft über die Welt ist vorüber. Nach und nach wagen sich die Überlebenden aus ihrer eng ummauerten Zuflucht, Hoffnung keimt auf. Auf den Ruinen der einstigen Zivilisation wollen sie eine neue, eine bessere Gesellschaft aufbauen: der älteste Traum der Menschheit. 
Doch in einer fernen, verlassenen Stadt lauert der Eine: Zero. Der Erste. Der Vater der Zwölf, der den Ursprung des Virus in sich trägt. Einst ein hochbegabter Wissenschaftler, der, seit er seine große Liebe verlor, nur noch von Rachedurst und Wut erfüllt ist. Sein Ziel ist es, die Menschheit endgültig auszulöschen. Seine Truppen sind bereit. Und der Zeitpunkt ist gekommen.
Nur Amy vermag ihn jetzt noch aufzuhalten, das Mädchen aus dem Nirgendwo, die einzige Hoffnung der Menschheit. Und so treten sie und ihre Freunde an zum letzten großen Kampf zwischen Licht und Dunkelheit ... 

Christoph Marzi - Uralte Metropole: London
Schwere Schneeflocken tanzen in der Dämmerung, als Emily Laing das erste Mal London nicht mehr findet. Doch wie kann das sein? Eine ganze Stadt verschwindet doch nicht einfach so. Mitsamt all ihren Schornsteinen, Bewohnern und Geheimnissen. Hat das vielleicht etwas mit den beiden seltsamen alten Damen zu tun, die Emily entführen? Oder hängt es mit dem Waisenmädchen zusammen, das plötzlich auf den Stufen einer U-Bahn-Rolltreppe auftaucht? Noch einmal müssen Emily und ihre Gefährten, der Alchemist Wittgenstein, Maurice Micklewhite und die kluge Ratte Minna, in die Tiefen der Uralten Metropole hinabsteigen. Denn hier, in der magischen Stadt unter der Stadt, liegt die Antwort. Und die Gefahr …


Lynn Okamoto - Elfen Lied #1
Lucy tötet jeden Menschen, der in ihre Nähe kommt, sofort. Sie ist eine Mutantin mit abnormen Fähigkeiten, die in einem Forschungslabor unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen festgehalten wird. Dennoch gelingt es ihr eines Tages, zu fliehen. Wenig später finden der Student Kota und seine Kusine am Strand ein hilfloses Mädchen. Da es sein Gedächtnis verloren zu haben scheint, nehmen die zwei sich seiner an … Ist es nur eine Frage der Zeit, bis Lucy ihnen ihr mörderisches Gesicht zeigt? 

Was waren denn eure Bücherhighlights im letzten Jahr oder habt ihr hier bei meinen sogar etwas interessantes entdecken können? Habt ihr davon vielleicht auch bereits Titel gelesen? Teilt mir doch mal eure Meinung dazu mit!

Links
Spinnenfieber
Spinnenbeute
Die andere Hälfte der Hoffnung
Forever with you
Wir
Die Spiegelstadt
London
Elfen Lied #1

Meine Seele brennt

Dienstag, 7. Februar 2017

Ich renne und renne
Bin überfordert mit all meiner Angst
Überfordert mit dem Leben an sich
Ich schreie, bis ich heiser bin

Jeder Tag versinkt in tiefer Einsamkeit
Voller Löcher, gefüllt mit Leere
Meine Seele brennt
Ich ertrinke in lautlosen Schreien

Ich ertrinke in lautlosen Worten
Alles Gedanken, die ich nicht aussprechen kann
Sie zerreißen meinen Kopf
Fressen meine Seele

Ich bin nicht mehr ich
Da ist nichts mehr von mir
Ich bin eine Hülle voller Dunkelheit
Bis sie mich mit Haut und Haaren verschluckt

Ich lache euch ins Gesicht
Niemand sieht was wirklich ist
Ich sterbe Nacht für Nacht
Und treibe durch den Tag

Ich habe Angst vor dem Leben
Es frisst mich auf
Und wenn mich niemand retten kann
Dann war ich einst, bis nichts mehr ist

The Pretty Reckless / 02.02.2017 / Berlin

Montag, 6. Februar 2017

Am Donnerstag war es so weit, Taylor Momsen und ihre Jungs von The Pretty Reckless waren live in Berlin. Und zwar im Heimathafen Neukölln. Eine Location, die ich zum ersten Mal besucht habe und irgendwie mitten in einer Großbaustelle liegt, aber egal, über einen Hinterhof kommt man in das Gebäude, was wie eine alte Villa anmutet und in einen Vorraum mit großem -oder eher kleinen- Konzertsaal führt. Dieser ist relativ eben, heißt, umso weiter hinten man steht, umso schlechter sieht man, allerdings gibt es weiter hinten an der Bar und den Beleuchtungsjungs ein Podest, wo man sich noch drauf stellen kann um vielleicht doch mehr zu sehen. Wir waren so schlau und sind ins Obergeschoss gegangen, wo es eine Balustrade gab und wir konnten echt super sehen! Vor allem konnte man sich in den Pausen ein wenig hinsetzen, insofern man schmal genug ist auf den schmalen Sims vor dem Abgrund zu passen.

Von der Vorband haben wir nur zwei Songs mitbekommen, weil wir relativ spät erst gekommen sind, aber was ich gehört habe, war gar nicht so schlecht. Und nach einer langen langen langen Pause kamen sie dann endlich auf die Bühne: The Pretty Reckless.

Gegründet wurde die Band 2009 von Schauspielerin und Sängerin Taylor Momsen als The Reckless und wurde kurz darauf aus markenrechtlichen Problemen zu The Pretty Reckless. Mitglieder neben Taylor sind Ben Phillips, Mark Damon nnd Jamie Perkins.

Die Show war wirklich super, viele alte bekannte Songs, aber auch neue hielten sich die Waage und Taylor ging richtig ab. Sie schrie, sie grölte, sie sang, tanzte, wirbelte und interagierte mit dem Publikum. Wahnsinn, was eine so dürre kleine Persönlichkeit für eine Stimme hat!
Der Sound war für mich nicht so toll abgemischt, ihre Stimme ging sehr oft in den viel zu lauten Instrumenten unter. Ein Phänomen, welches ich in letzter Zeit oft beobachte, da wird eher auf laute Instrumentsounds geachtet und die Stimme geht mehr oder weniger unter, schade, sehr schade, denn vor allem in den etwas ruhigeren Parts kam ihre Stimme wunderbar zur Geltung. Und diese Frau hat was drauf, hallelujah!
Schön waren auch die Parts, wo die Fans singen durften und Taylor sich ganz darauf verlassen konnte und mitgefeiert hat. Oder das Ende vor der Zugabe, wo nur noch der Schlagzeuger seine Soloshow abgezogen hat, die anders, aber faszinierend und gut war.
Ein Lied habe ich in der Setliste leider vermisst, aber dafür waren sehr viele andere tolle Songs darunter unter anderem "Going to hell", "Make me wanna die" und "Heaven knows".
Und entgegen all der Kritiken, die ich vorher gelesen habe, war diese Show alles andere als kurz, etwa anderthalb Stunden haben Taylor und die Jungs die Bühne gerockt und das Publikum angeheizt.
Sogar auf deutsch hat sich Taylor einige Mal bei uns bedankt und so etwas finde ich ja immer sehr symphatisch, generell was sie auch zwischen den Song das ein oder andere Mal erzählt hat.
Ein Konzert, welches sich absolut gelohnt hat und eine Band, die ich sicherlich noch das ein oder andere Mal live besuchen werde, wenn es in meiner Macht steht!

Hier auch noch ein Video (solange es YouTube nicht löscht) von dem Konzert mit "Make me wanna die"!


Links
The Pretty Reckless / Webseite
Heimathafen Neukölln / Webseite
Mein YouTube-Kanal